Amokläufer tötet fünf Menschen in Tokio: Angreifer stürzt sich mit Geschrei auf Opfer

Bluttat ereignet sich in Vergnügungsviertel der Stadt Japan von einer Serie wahlloser Morde heimgesucht

Amokläufer tötet fünf Menschen in Tokio: Angreifer stürzt sich mit Geschrei auf Opfer © Bild: Reuters

Ein Amokläufer hat in einem Tokioter Vergnügungsviertel mit einem Messer ein Massaker angerichtet, bei dem mindestens fünf Menschen getötet und zwölf weitere verletzt wurden. Das meldete der Rundfunk-und Fernsehsender NHK. Die Polizei habe einen 25-jährigen Verdächtigen verhaftet. Ein Motiv war zunächst nicht bekannt.

In Medienberichten hieß es, der Messerstecher habe sich brüllend auf seine Opfer gestürzt. Er habe wahllos auf Passanten eingestochen oder sie mit dem Messer aufgeschlitzt. Der Amoklauf fand in der Mittagszeit im als "Electric Town" bekannten Vergnügungsviertel Akihabara statt. Besonders junge Leute sowie ausländische Touristen sind dort anzutreffen.

Erst kürzlich hatte eine Serie wahlloser Morde an Passanten die Japaner schockiert. Unter anderem hatte ein 24-Jähriger in einem Bahnhof der Provinz Ibaraki ebenfalls auf Passanten eingestochen. Dabei starb ein Mensch, sieben weitere wurden damals verletzt. Die Gewaltkriminalität ist in Japan im internationalen Vergleich aber gering.

(apa/red)