Skandal von

America's Next Topmodel verliert Titel

Gewinnerin der US-Modelshow arbeitete früher als Eskort-Mädchen

Skandal - America's Next Topmodel verliert Titel

Für die 25-jährige Angelea Preston ging ein Traum in Erfüllung, als sie den Titel "America's Next Topmodel" gewann. Doch dann kam das böse Erwachen: Der Casting-Direktor erkannte ihr den Titel wieder ab. Der Grund: Preston hat früher als Eskort-Mädchen gearbeitet.

Preston habe damit gegen die Vertragsauflagen verstoßen, begründete der Mann seine Entscheidung. Dabei habe Andrea den Produzenten bereits im Vorfeld der Show von ihrer Vergangenheit erzählt, berichtet TMZ. Die Aberkennung des Titels erfolgte aber erst nach Ende der Show, als Preston den Titel längst in der Tasche hatte.

Das gewonnene Cover-Shootings im Wert von 100.000 Dollar ging dem Model so durch die Lappen. Preston war schockiert: Sie habe nicht als Prostituierte, sondern ganz legal als Begleitdame gearbeitet. Nun zieht sie vor Gericht.

Kommentare

Heißt sie jetzt Andrea oder Angelea???
Die Berichte von News sollten Korrektur gelesen werden, denn die Fehler, die man ständig darin liest, sind eine Zumutung.

Seite 1 von 1