Nach Verbandsklage von

Amazon zahlt Prime-
Kunden Geld zurück

Nach Verbandsklage - Amazon zahlt Prime-
Kunden Geld zurück © Bild: iStockphoto.com

Nach einer Verbandsklage durch die Arbeiterkammer wegen rechtswidriger Klauseln und Geschäftspraktiken bekommen Kunden von "Amazon Prime" die Preiserhöhung aus dem Jahr 2017 auf Verlangen zurück. Das teilte die AK am Donnerstag mit. Ebenfalls rückerstattet wird die zu Unrecht eingehobene Rechnungsgebühr von 1,51 Euro. Geschenkgutscheine und Geschenkkarten sind nunmehr zehn Jahre gültig.

Die AK hatte erfolgreich eine Verbandsklage gegen Amazon wegen zehn rechtswidriger Klauseln sowie zwei Geschäftspraktiken geführt und dann mit Amazon über die Umsetzung der Urteile verhandelt.

Amazon hatte den Preis für das Prime-Angebot ab Februar 2017 von 49 auf 69 Euro (beim Studententarif von 24 auf 34 Euro) erhöht. Diese Preiserhöhungen erhalten die Kunden jetzt von Amazon auf Verlangen zurück. Bei einer Mitgliedschaft für zwei Jahre beträgt die Rückerstattung in Summe 40 Euro (beim Studententarif 20 Euro).

So erfolgt die Rückerstattung

Die Rückerstattung erfolgt wahlweise auf das im Kundenkonto hinterlegte Zahlungsmittel oder in Form eines Amazon Einkaufsgutscheins, den sie zehn Jahre lang einlösen können. Betroffene Kunden können ihre Ansprüche bis 30. Juni 2019 geltend machen. Geschenkgutscheine und Geschenkkarten, die vor dem 1. Juli 2014 ausgestellt wurden, waren ursprünglich nur drei Jahre lang gültig, jetzt wurde die Gültigkeit auf zehn Jahre verlängert.

Wer Zahlungen auf Rechnung getätigt hat, kann auch die bis dato von Amazon verrechnete Gebühr von 1,51 Euro zurückfordern. Dazu müsse man sich direkt an den Amazon-Kundenservice wenden, wie die AK verlautbart. Zurückfordern könne man dabei sämtliche Rechnungsentgelte, die man seit 1. November 2009 bezahlt hat.

Amazon kontaktieren

Um Ansprüche geltend zu machen, müsse man sich direkt an den Amazon-Kundenservice wenden. Dies könne man per E-Mail, Telefon oder Catanfrage tun. Am besten findet man den Kundenservice, wenn man sich mit dem Account auf der Homepage anmeldet und im Suchfeld "Kundenservice" eingibt. Dort dann auf den Link "Kontaktieren Sie uns " klicken. Danach kann man auswählen, wie man in Kontakt treten will - per Telefon, E-Mail oder Chat. Darüber gibt es die allgemeine Hilfenommer von Amazon: 0800/783238.

Die Erstattung sollte innerhalb von maximal 28 Werktagen erfolgen. Die Preiserhöhung wird im Übrigen auch dann rückerstattet, wenn man die Prime-Mitgliedschaft bereits gekündigt hat.

Kommentare