Amauri vorerst nicht in Italiens WM-Kader: Lippi verzichtet auf Stürmer von Juventus

Provisorischer Endrunden-Kader wurde nominiert Italien geht als Titelverteidiger in die Endrunde 2010

Amauri vorerst nicht in Italiens WM-Kader: Lippi verzichtet auf Stürmer von Juventus © Bild: Reuters

Die Hoffnung von Amauri auf eine Teilnahme an der Fußball-WM dürfte endgültig vorbei sein. Der gebürtige Brasilianer in den Diensten von Juventus erhielt im April die italienische Staatsbürgerschaft, wurde von Teamchef Marcello Lippi aber nicht für den provisorischen Endrunden-Kader nominiert, in dem die Roma- und Inter-Spieler wegen des Duells im Cup-Finale am Mittwoch fehlen.

Der Titelverteidiger absolviert demnächst einen zweitägigen Lehrgang zur Vorbereitung auf das Turnier im Kap-Staat. Das definitive 23-Mann-Aufgebot wird Lippi erst Anfang Juni bekanntgeben.

Italiens provisorischer WM-Kader:
Tor:
Gianluigi Buffon (Juventus), Morgan De Sanctis (Napoli), Federico Marchetti (Cagliari), Salvatore Sirigu (Palermo)
Abwehr:
Salvatore Bocchetti (Genoa), Leonardo Bonucci (Bari), Fabio Cannavaro (Juventus), Mattia Cassani (Palermo), Giorgio Chiellini (Juventus), Domenico Criscito (Genoa), Fabio Grosso (Juventus), Nicola Legrottaglie (Juventus), Christian Maggio (Napoli), Gianluca Zambrotta (AC Milan)
Mittelfeld:
Mauro Camoranesi (Juventus), Antonio Candreva (Juventus), Andrea Cossu (Cagliari), Gennaro Gattuso (Milan), Claudio Marchisio (Juventus), Riccardo Montolivo (Fiorentina), Angelo Palombo (Sampdoria), Simone Pepe (Udinese), Andrea Pirlo (Milan)
Angriff:
Marco Borriello (Milan), Antonio Di Natale (Udinese), Alberto Gilardino (Fiorentina), Vincenzo Iaquinta (Juventus), Giampaolo Pazzini (Sampdoria), Fabio Quagliarella (Napoli)

(apa/red)