Am Weg zum Stanley Cup: Anaheim schlägt in Western-Conference-Finale zurück

4:3-Sieg in Overtime über Detroit Red Wings

Am Weg zum Stanley Cup: Anaheim schlägt in Western-Conference-Finale zurück

Die Anaheim Ducks haben in der Western-Conference-Finalserie der National Hockey League (NHL) gegen die Detroit Red Wings auf 1:1 ausgeglichen. Die Ducks setzten sich in der Detroiter Joe Luis Arena vor 19.620 Zuschauern nach Verlängerung knapp mit 4:3 durch. Den entscheidenden Treffer erzielte Scott Niedermayer nach 14:17 gespielten Minuten der "Nachspielzeit".

Sein Bruder Rob Niedermayer (18.) und Andy McDonald (32.) hatten Anaheim zweimal in Führung geschossen, Kirk Maltby (31./SH) und Nicklas Lidström (37./PP) schafften jedoch den Ausgleich und Pawel Datsyuk (42./PP) gelang im dritten Abschnitt gar der Detroiter Führungstreffer. Travis Moen rettete Anaheim mit seinem Treffer (46.) gleich danach aber noch in die Verlängerung.

Ergebnis vom Sonntag:
Western-Conference-Finale l:
Detroit Red Wings - Anaheim Ducks 3:4 n.V. (0:1,2:1,1:1/0:1)
Stand in der Serie: 1:1

(apa/red)