Alpiner Ski-Weltcup von

Vom Winde verweht

Sturmböen verhindern den ersten Damen-RTL in Andorra

Alpiner Ski-Weltcup - Vom Winde verweht © Bild: GEPA/Bachun

Die Weltcup-Premiere in Andorra ist vorerst einmal auf Samstag verschoben. Wegen starken Windes musste der für Freitag um 10.00 Uhr geplante Damen-Riesentorlauf in Soldeu nach dreimaliger Verschiebung um insgesamt zweieinhalb Stunden kurz vor 12.30 Uhr abgesagt werden. "Zu gefährlich", lautete die offizielle Begründung der Rennleitung. "Es hat sich leider schlechter entwickelt als erwartet. Die Windböen oben waren zu stark", erklärte FIS-Renndirektor Atle Skaardal.

Die Veranstalter hoffen nun, dass der Wind in den Pyrenäen nachlässt, damit am Samstag auf der perfekt präparierten Piste gefahren werden kann.

Wegen der ungünstigen Wetterprognosen für das Wochenende wurde der Slalom in Absprache mit der Rennleitung um knapp 24 Stunden auf Samstag (10.30 und 13.30 Uhr/live ORF eins) vorverlegt. Der Riesentorlauf soll am Sonntag (9.45 und 12.45 Uhr/jeweils live ORF eins) stattfinden.