Alonso kassiert ab: Weltmeister erhält bei McLaren eine Jahresgage von 30 Millionen

Dreifacher Jahresverdienst im Vergleich zu Renault Nur Schumacher wurde von Ferrari besser bezahlt

Alonso kassiert ab: Weltmeister erhält bei McLaren eine Jahresgage von 30 Millionen

Doppelweltmeister Fernando Alonso avanciert in der kommenden Saison zum am zweitbesten bezahlten Piloten der Formel-1-Geschichte. Der 25-jährige Spanier verdient bei seinem neuen Rennstall McLaren-Mercedes ab 2007 jährlich rund 30 Millionen Euro.

Lediglich der im Vorjahr zurückgetretene Rekordweltmeister Michael Schumacher hätte mit kolportierten 36 Millionen Euro von Ferrari bisher ein höheres Jahressalär bezogen.

Alonso ist damit auch deutlich teurer als der Finne Kimi Räikkönen, der laut "AS" als Schumacher-Nachfolger bei Ferrari 18 Millionen Euro kassieren soll.

Alonso verdient bei McLaren mehr als dreimal so viel wie bei seinem Ex-Team Renault. Den französischen Rennstall hatte der Asturier in den vergangenen beiden Saisonen für rund zehn Millionen Euro jeweils zu Triumphen in Fahrer- und Konstrukteurswertung pilotiert. Nun ist Alonso der bestbezahlte Sportler Spaniens.

(apa/red)