Ausflugstipps von

13 der schönsten
Almen Österreichs

Wo sich ein Einkehren bei der sommerlichen Wandertour auf jeden Fall lohnt

Alm Feature © Bild: iStockphoto

Gerade bei diesen hitzigen Sommertemperaturen suchen viele Menschen Abkühlung in den Bergen und auf deren Almen. Davon gibt es naturgemäß viele in Österreich. Hier 13 der schönsten Almen Österreichs.

THEMEN:

Inhaltsverzeichnis

Watschigeralm (Kärnten)

Die Watschiger Alm liegt auf 1.629 m Seehöhe am Fuße des Gartnerkofels mitten in der atemberaubenden Berglandschaft der Karnischen Alpen. Im Sommer ist sie ein Almgasthaus und hat auch einen eigenen Bauernladen und eine Käserei. Für Botaniker gibt es hier eine Rarität zu bestaunen, die berühmte Wunderblume Wulfenia, die es angeblich nur hier und im Himalaya-Gebirge gibt. Sie blüht von Mitte Juni bis Ende Juli.

Adresse: Nachbarschaft Watschig, 9620 Watschig, Fam. Weidhofer, 9632 Kirchbach 18
Kontakt: Fam. Weidhofer, 9632 Kirchbach 18, 0650/4179669
Website: http://www.gailtaler-almkaese.at/index.php/almen/watschiger-alm
Erreichbarkeit: Von Tröpolach über die Nassfeldbundesstraße und bei der Staatsgrenze führt links ein asphaltierter Weg zur Watschiger Alm.

Feldnerhütte (Kärnten)

Die Feldnerhütte liegt auf 2.182 m Seehöhe in der Kreuzeck-Gruppe im Kärntner Oberdrautal am Kreuzeck-Höhenweg. Sie liegt am malerischen Glanzsee. Die Kreuzeck-Gruppe ist ein Geheimtipp unter Wanderern, die gerne lange Touren in der Einsamkeit machen und wird „vergessenes Paradies“ genannt.

Adresse: 9761 Greifenburg
Kontakt: Bruno Langkau, 0676 748 11 72 (nur WhatsApp und WhatsApp-Telefon), feldnerhuette@gmx.eu oder brunolangkau@gmx.de
Website: https://www.alpenverein.at/feldnerhuette/
Erreichbarkeit: Taxi bis zur Fischerhütte: Taxi Wolfgang Krenn 0676 / 848 645100; Wanderbus Gerhard Unterdünhofen: Täglich von 01.06. bis 30.09., Abfahrt: Bhf Greifenburg 9:40h, Badesee Greifenburg 10:00h - Ankunft: Emberger Alm 10:30h; Abfahrt Emberger Alm 16:30h

Auch interessant: Die 13 schönsten Schlösser in Österreich

Adolf Nossberger Hütte (Kärnten)

Die Adolf-Nossberger-Hütte liegt auf 2.488 m Seehöher am türkisblauen Großen Gradensee im Herzen der Schobergruppe im Nationalpark Hohe Tauern und gehört zum Alpenverein. Sie ist von Mitte Juni bis Mitte September bewirtschaftet und verfügt auch über Schlafmöglichkeiten. Sie ist von 15 Dreitausender umgeben. Wer nicht wandern will, für den gibt es auch genug andere Angebote wie einen Klettergarten, eine Floßfahrt oder Bogenschießen.

Adresse: 9843 Grosskirchheim
Kontakt: Christian Krüger, (0)676/4966931, christian@nossberger.at
Website: http://www.nossberger.at/
Erreichbarkeit: Mit dem Zug ab Lienz, mit dem Bus ab Haltestelle Großkirchheim/Putschall, mit dem Auto nach Großkirchheim/Putschall Gradenalm, dort kann man auf 1.640 Metern parken.

Martin-Busch-Hütte (Tirol)

Die Martin Busch Hütte liegt auf 2.501 m Seehöhe und ist ein DAV-Schutzhaus im hinteren Niedertal in den Ötztaler Alpen. Das Niedertal ist ein beeindruckendes Tal und von der Hütte ist die Fundstelle von „Ötzi“ in einer Tagestour zu erreichen. Die Hütte hat eine große Aussichtsterrasse und bekannte Berge ringsum sind die Kreuzspitze, Similaun, Mutmalspitze, Feineilspitze oder Saykogel.

Adresse: Marzellweg Nr. 2, 6458 Vent
Kontakt: Michael Scheiber, 05254/8130 oder 0664/304315
Website: http://www.hotel-vent.at/martinbusch
Erreichbarkeit: Vom Bahnhof Ötztal oder der Bushaltestelle Vent, Parkmöglichkeiten in Vent (gebührenpflichtig) – von Vent über einen Forstweg geht man ca. 3 Stunden bis zur Hütte.

Wildseeloderhaus (Tirol)

Das Wildseeloderhaus liegt direkt am blitzblauen Wildseelodersee im Pillersee Tal in den Kitzbüheler Alpen. Während sich die umliegenden Gipfel im See spiegeln, kann man sich auf die Suche nach den scharzen Fischen machen. Die Hütte ist von Juni bis Oktober geöffnet und liegt auf 1.854 m Seehöhe.

Wildsseeloderhaus
© Wildsseeloderhaus Das Wildseeloderhaus in Tirol

Adresse: 6391 Fieberbrunn
Kontakt: 0664 3400717, info@wildseeloderhaus.at
Website: https://www.wildseeloderhaus.at/
Erreichbarkeit: Von Fieberbrunn aus erreicht man die Hütte am besten, in dem man mit der Seilbahn bis zur Bergstation der Lärchenfiltzkogelbahn fährt und über den Panoramaweg zur Hütte wandert.

Dazu passend: Die 17 schönsten Bergseen in Österreich

Berliner Hütte (Tirol)

Die Berliner Hütte liegt auf 2.044 m Seehöhe und ist ein denkmalgeschützter alpiner Prachtbau. Eine Burg zum Schutze seiner Bewohner. Sie steht auf der Schwarzensteinalm im oberen Zemmgrund in den Zillertaler Alpen. Oberhalb der im Talschluss des Zemmgrund gelegenen Hütte erheben sich eindrucksvoll die teils vergletscherten Gipfel des Zillertaler Hauptkamms.

Adresse: 6295 Ginzling
Kontakt: Rupert Bürgler, 0676 70 51 473, berlinerhuette@aon.at
Website: www.berlinerhütte.at
Erreichbarkeit: Erreichbar ist die Berliner Hütte von Breitlahner (Haltestelle Ginzling Breitlahner Mautstelle) oder mit dem Auto ab dem Parkplatz vom Alpengasthaus Breitlahner (1.257 m). Die Wanderung von dort zur Hütte dauert ca. 3 Stunden, geht über eine Strecke von 8,6 km.

Wormser Hütte (Vorarlberg)

Die Wormser Hütte ist eine Alpenvereinshütte und liegt auf 2307m in Schruns im Montafon in den westlichen Ausläufern der Verwallgruppe. Die Hütte ist durch die Hochjochbahn besonders leicht zu erreichen.

Adresse: Montafon
Kontakt: Manfred Zwischenbrugger, 0664 1320325
Website: http://www.wormser-huette.at/
Erreichbarkeit: Ab Schruns: Fahrt mit der Hochjochbahn und dem Sennigrat Sessellift zur Wormser Hütte (Gehzeit ca. 10-15min).

Austriahütte (Steiermark)

Die Austriahütte liegt auf 1.638 m Seehöhe und ist das älteste bestehende Schutzhaus auf dem Dachstein in der Steiermark. Sie liegt auf der Brandlalm und ist für Familien mit Kindern ganz leicht zu erreichen. Von der Hütte aus sind einfache Wanderungen sowie auch Hoch- und Klettertouren sowie Mountainbike-Ausflüge möglich.

Adresse: Schildlehen 48, 8972 Ramsau am Dachstein
Kontakt: Christian & Alexander Bödenler, 0676 706 38 36
Website: https://www.austriahuette.at/
Erreichbarkeit: von der Ramsau zum Parkplatz beim Gasthof Edelbrunn (1340 m) in 60 min. zur Hütte oder von der Ramsau über die Mautstraße (14 €) zur Talstation der Dachsteinbahn und zum Parkplatz Türlwandhütte (1695 m) und dann ohne Steigung in 30 min. zuerst über einen schönen Steig und dann über einen Forstweg zur Hütte.

Gmundner Hütte (Oberösterreich)

Die Gmundnerhütte ist auf dem Fahnenkogel des Traunsteins (1691 m) auf einer Seehöhe von 1666 m über dem Traunsee gelegen und eröffnet seinen Besuchern ein einmaliges Panorama. Zahlreiche Klettersteige stehen zur Verfügung.

Adresse: Am Freisitz 12, 4810 Gmunden
Kontakt: Gerald Auinger, 0699 12643190, gmundnerhuette@gmx.at
Website: http://members.aon.at/traunstein/
Erreichbarkeit: Ab Gmunden bzw. dem Ende Traunsteinstraße – dort befindet sich der Parkplatz (Achtung, kann an schönen Tagen sehr voll werden.) Von dort dauert der Aufstieg ca. 3 Stunden.

Peter-Wiechenthaler-Hütte (Salzburg)

Die Wanderung zur Peter-Wiechenthaler-Hütte auf 1.753 m Seehöhe ist bei Gästen und Einheimischen gleichermaßen beliebt. Die Hütte thront über Saalfelden am Fuße des Persailhorns bietet ein traumhaftes Panorama. Übernachtungen sind ebenfalls möglich. Der Rundweg ist nur für trittsichere und geübte Wanderer geeignet.

Adresse: Bachwinkl 24, 5760 Saalfelden
Kontakt: Christiane Feller, (0) 6582 73489 oder (0) 664 9544822, info@wiechenthaler-huette.at
Website: https://wiechenthaler-huette.at/
Erreichbarkeit: Die Hütte ist ab Saalfelden zu erreichen. Für Anreisende mit dem PKW gibt es den großer kostenloser Parkplatz Bachwinkl. Von dort geht man ca. 2,5 Stunden, der Anstieg ist abwechslungsreich und auch für Kinder durchaus machbar.

Tappenkarseehütte (Salzburg)

Die Tappenkarseehütte liegt in den Radstädter Tauern, umrahmt von einem Bergkranz in Form eines Hufeisens. Die Hütte liegt 50m über dem schönen See am Westhang des Karteistörl und bietet einen herrlichen Ausblick über Bergpanorama und See, dem größten See der Niederen Tauern.


Adresse: Tappenkarsee 2, 5603 Kleinarl
Kontakt: Andrea Höller, 06418 20113, tappenkarseehuette@aon.at
Website: http://www.tappenkarseehuette.at/
Erreichbarkeit: Bis zum Jägersee führt eine Autostrasse (Autobusverbindung). Entlang der linken Seeseite kommt man auf einem befahrbaren Waldweg bis zum Parkplatz Schwabalm. Hier beginnt der Anstieg zum Tappenkarsee. Eine Wanderung von ca. 2,5 Stunden.

Anna-Alm (Niederösterreich)

Die Anna-Alm hat ihren Sitz am Hennesteck und bietet ein urig-romantisches Erlebnis. Sie lockt gleichermaßen Mountainbiker und Wanderer an. Gelegen ist sie auf 1.300 m Seehöhe im Skigebiet Annaberg und wird vom Ötscher beherrscht. Ein Highlight ist der Herzerlweg, ein vierstündiger Rundweg. Achtung, Mittwoch und Donnerstag ist Ruhetag.

Adresse: Annarotte 126, 3222 Annaberg
Kontakt: 0664 2449572 bzw. 02728 8477, gastro@annabergerlifte.at
Website: https://www.naturpark-oetscher.at/anna-alm
Erreichbarkeit: Die Anna-Alm ist über mehrere Wege erreichbar. Die kürzeste (1,25 Stunden), aber auch steilste Route zur Anna-Alm führt über den Skiweg der Annabergerlifte. Ausgangspunkt ist das Skizentrum Reidl.

Ottohaus (Niederösterreich)

Beim Ottohaus kann man rasten, wo schon Sigmund Freud Stammgast war. Das Ottohaus auf 1.644 m Seehöhe auf dem Rax-Plateau bietet für alle Wanderer und Bergfreunde etwas. Gemütliche Spaziergänge sind ebenso drinnen wie anspruchsvolle Kletter-touren. Von der Terrasse der Hütte und der nahe gelegenen Aussichtsplattform reicht der Blick bis ins Tal.

Adresse: Kleinau 27, 2651 Reichenau an der Rax
Kontakt: Familie Scharfegger, 02666 52402, ottohaus@raxalpe.com
Website: https://www.raxalpe.com/de/schutzhuette-ottohaus
Erreichbarkeit: Das Ottohaus erreicht man über verschiedene Wege – in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Am gemütlichsten lässt es sich mit der Rax-Seilbahn erreichen: Von der Bergstation wandert man nur eine halbe Stunde bis zur Hütte.

Literaturtipps - das könnte Sie auch interessieren:

Hier könnten Sie das Buch bestellen.(*)

Hier könnten Sie das Buch bestellen.(*)

Hier könnten Sie das Buch bestellen.(*)

Hier könnten Sie das Buch bestellen.(*)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.