Oberösterreich von

Alko-Pilot abgestürzt

Rundflug mit 1,8 Promille endete für Flieger und Begleiter im Krankenhaus

Ultraleichtflugzeug © Bild: Thinkstock

Ein 38-jähriger Pilot aus dem Hausruckviertel ist am Freitagabend mit seinem Ultraleichtflugzeug bei Vichtenstein (Bezirk Schärding) in Oberösterreich abgestürzt. Er und sein 29-jähriger Begleiter wurden dabei verletzt und ins Klinikum Passau (Bayern) gebracht. Ein Alkotest bei dem Piloten ergab 1,8 Promille Alkohol im Blut, wie die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Samstag mitteilte.

Der 38-Jährige war mit seinem Begleiter gegen 19.15 Uhr zu einem Rundflug vom Startplatz in Bruck-Waasen gestartet. Kurz nach 20.00 Uhr flogen sie im Bereich Vichtenstein über dicht bewaldetes Gebiet, als das Flugzeug aus noch unbekannter Ursache an Höhe verlor, einen Baum streifte und über unwegsamen Gelände abstürzte.

Pilot wird angezeigt

Beide Männer konnten sich selbst aus dem Fluggerät befreien, der 29-Jährige alarmierte per Handy die Rettungskräfte und konnte noch etwa drei Kilometer weit bis zur Nibelungenstraße (B130) gehen. Die beiden Verletzten wurden ins Klinikum Passau gebracht. Der Pilot wird angezeigt, so die Polizei.

Kommentare