Alitalia-Kaufvertrag mit CAI abgeschlossen:
Fusion mit privater Fluggesellschaft Air One

Übernahme von 1,52 Milliarden Euro abgeschlossen Finales Kapitel für die Rettungsaktion der Fluglinie

Alitalia-Kaufvertrag mit CAI abgeschlossen:
Fusion mit privater Fluggesellschaft Air One © Bild: Reuters/Bianchi

Alitalia und die italienische Investorengruppe CAI haben das Abkommen für die Übernahme der gesunden Teile der bankrotten Airline für einen Gesamtwert von 1,52 Milliarden Euro abgeschlossen. Dies teilte CAI-Präsident Roberto Colaninno auf einer Pressekonferenz in Rom mit. CAI wird ab dem 12. Jänner 2009 den Namen Alitalia verwenden können.

Colaninno dankte dem italienischen Premierminister Silvio Berlusconi und der italienischen Bank Intesa San Paolo für die Unterstützung, die CAI den Alitalia-Kauf ermöglicht habe. Die neue Alitalia werde aus der Fusion mit der privaten italienischen Fluggesellschaft Air One hervorgehen. "Wir wollen weder ein Monopol aufbauen, noch Strategien zur Preiserhöhung verfolgen", sagte Colaninno. "Unser Abenteuer beginnt am 12. Jänner. Ab diesem Tag werden wir uns auf einem großen Markt messen", sagte der Manager.

Bis Jahresende werde CAI den Namen des ausländischen Partners bekannt geben. Es werde sich um einen finanziellen Partner handeln, der einen Minderheitsanteil an der Airline übernehmen werde.
(apa/red)