Albert & Charlene von

Besuch beim Papst

Benedikt XVI. empfängt das monegassische Fürstenpaar zu einer Privataudienz

Fürst Albert von Monaco und seine Ehefrau Charlene besuchen den Papst im Vatikan. © Bild: APA/EPA/Vincenzo Pinto

Fürst Albert von Monaco und seine Ehefrau Charlène waren zu Besuch bei Papst Benedikt XVI. in Rom. Der heilige Vater empfing das royale Paar in der Bibliothek des Vatikans. Ob die Monegassen gleich die Chance genutzt haben und den Papst um seinen Segen für baldigen Nachwuchs, auf den das Paar noch immer wartet, zu bitten?

THEMEN:

Bei der Privataudienz in der Bibliothek des Papstes im Vatikan war die Fürstin ganz in Weiß gekleidet. Laut dem Büro des Oberhaupts der Katholischen Kirche stand neben der "internationalen Lage" auch der Umweltschutz im Mittelpunkt der Gespräche.

Der 54-jährige Albert war bereits mehrfach vom Papst empfangen worden; die Audienz am Samstag war die erste mit seiner Ehefrau. Im Juli 2011 hatte der monegassische Fürst die 20 Jahre jüngere ehemalige Weltklasseschwimmerin aus Südafrika geheiratet. Für die Hochzeit mit Albert war Charlene zum Katholizismus übergetreten.

Kommentare