Erscheinungen von

So klingt der Februar

Von Anna F über Udo Jürgens bis zu Bob Dylan: Diese Platten erscheinen jetzt.

Der Februar ist da und damit wohl das schlimmste Wintermonat, das es mit eisigen Temperaturen und wenig Sonne zu überstehen gibt, bevor es im März hoffentlich wieder bergauf geht. Doch damit bleibt im Februar, viel Zeit, gemütlich zuhause vor dem Kamin zu sitzen und sich der großen sowie vielfältigen Flut an neuer Musik zu widmen, die uns dieses Monat beschert wird. Darunter finden sich neue Klänge von "Wir sind Helden"-Sängerin Judith Holofernes, dem fast 80-jährigen Udo Jürgens, das Debüt-Album von Left Boy, Gary Barlow, Beck oder Austro-Star Anna F.

Judith Holofernes – "Ein leichtes Schwert"

Judith Holofernes - Ein leichtes Schwert
© Sony Music

Die „Wir sind Helden“-Sängerin meldet sich zurück. Allerdings ohne Helden, aber dennoch sehr heldenhaft klingt das, was Judith Holofernes mit ihrer ersten Soloplatte abliefert. Wie gewohnt begeistert die Sängerin mit ihren gewitzten und feingeistigen Texten in Kombination mit poppiger und leichtfüßiger Musik. Besonders empfehlenswert ist das auch bereits vorab veröffentlichte „Nichtsnutz“ über den schönen Müßiggang. Auch die humorvollen Videos können sich sehen lassen. Alleingang also durchaus geglückt. (VÖ: 7. Februar, Sony Music)

Left Boy - "Permanent Midnight"

Left Boy - Permanent Midnight
© Warner Music

Beats mit Message: Das will Left Boy mit seinem nun erscheinenden Debütalbum vermitteln. „Permanent Midnight“ nennt sich das Erstlingswerk des Austro-Künstlers – abgeleitet von Jerry Stahls autobiografischem Werk über einen heroinsüchtigen Drehbuchautor. Darauf finden sich Lovesongs genauso wie R’n’B-Nummern oder Songs über nächtliche Entgleisungen – ein Clash der Gegensätze. (VÖ: 14. Februar, Warner Music)

Tina Turner - "Love Songs"

Tina Turner - Love Songs
© Warner Music

Für ihre Fans ist sie wohl immer noch „simply the Best“ – und genau diesen Fans macht Tina Turner jetzt eine Freude, und veröffentlicht zwar kein neues Album, aber eine Zusammenstellung all ihrer beliebtesten Hits. Von „What’s Love Got To Do With It“ über „“The Best“ bis “River Deep Mountain High”. Der Valentinstag kommt bestimmt! (VÖ: 14. Februar, Warner Music)

Udo Jürgens - "Mitten im Leben"

Udo Jürgens - Mitten im Leben
© Sony Music/Ariola

Er wird im September 80 Jahre alt – dennoch steht Udo Jürgens immer noch „Mitten im Leben“. So nennt sich auch die neue CD, die der Austro-Entertainer im Februar veröffentlicht. Die zwölf neuen Songs wurden mit Produzent Peter Wagner in Berlin, Potsdam und Köln eingespielt. Unterstützt wurde der Sänger dabei auch von einem Klassikorchester. Dann mit 80, also gegen Ende des Jahres, stellt der nimmermüde Entertainer seine Songs auch im Rahmen einer großen Tour live vor. (VÖ: 21. Februar, Sony/Ariola)

Bob Dylan - "The 30th Anniversary Concert Celebration"

Bob Dylan
© Sony Music

Illustre Gäste hatten sich vor mehr als 20 Jahren in New York eingefunden, um mit Bob Dylan "The 30th Anniversary Concert Celebration" zu feiern. Bei dem Spektakel am 16. Oktober 1992 in New York City standen neben Dylan u.a. Neil Young, Johnny und June Carter Cash, Lou Reed, Tom Petty, Willie Nelson, Kris Kristofferson, Eric Clapton, Eddie Vedder, Sinead O'Connor, Tracy Chapman und George Harrison auf der Bühne. Für den Ex-Beatle Harrison war es der erste US-Auftritt seit 18 Jahren. Am 28. Februar bringt Sony die Show in einer "Deluxe Edition" erstmals auf DVD und Blu-Ray heraus. Parallel erscheint eine Neuauflage der Doppel-CD mit dem Konzertmitschnitt. (VÖ: 28. Februar, Sony Music)

Anna F - "King in the Mirror"

Anna F
© Universal

Anna F meldet sich zurück. Die heimische Sängerin hat sich zuletzt zurückgezogen, um an ihrem neuen Album „King in the Mirror“ zu produzieren. Doch dazu musste sich die Musikerin zunächst einmal selbst finden. „In den vergangenen Jahren war es manchmal so laut um mich herum, dass ich gar nicht mehr hören konnte, wo ich selbst eigentlich hin will. Also musste ich diese ganze laute Welt mit all ihren Möglichkeiten beiseite schieben, bis nur noch ich selbst übrig war“, so Anna. Und dieser Akt der Selbstfindung führte sie zunächst nach L.A, doch nur um dort festzustellen, dass dort „alle nur Hit-Singles schreiben wollen, weil man damit das meiste Geld verdient.“ Darum ging Anna F nach Berlin – und dort entstand das jetzt erscheinende neue Album. (VÖ: 28. Februar, Universal)

Beck - "Morning Phase"

Nach sechs Jahren meldet sich Beck wieder zurück. Der Künstler veröffentlicht seine neue Platte „Morning Phase“, das sich stilistisch an „Sea Change“ aus dem Jahr 2002 anreiht, was auch die erste Single „Blue Moon“ unterstreicht. Der Grund für seine lange Abwesenheit, sei übrigens eine Verletzung gewesen, so der Musiker zu den Medien. Dennoch: Nun ist Beck wieder da – und er liefert auch den offiziellen Soundtrack zur HBO-Serie „Girls“. (VÖ: 21. Februar, Universal)

Gary Barlow - "Since I Saw You Last"

Gary Barlow
© Universal

Gary Barlow verzückte einst die Mädchen als Take That-Mitglied. Nun ist der Brite schon lange, wie auch seine Kollegen, solo unterwegs und veröffentlicht seine neue Platte „Since I Saw You Last“. Der Sänger schreib dafür sämtliche Songs selbst, so auch den Track „Face To Face“, den er gemeinsam mit Sir Elton John singt. Die erste Single „Let Me Go“ wurde bereits vorab veröffentlicht. (VÖ: 21. Februar, Universal)

Kommentare