Alan Shearer muss seine Karriere beenden: Knieverletzung kommt dem Rücktritt zuvor

Nach 18 erfolgreichen Jahren in der Premier League Shearer hat insgesamt 206 Tore für Newcastle erzielt

Der frühere englische Teamkapitän Alan Shearer wird seine Karriere nach 18 Jahren in der Premier League verletzungsbedingt vorzeitig beenden. "Es ist traurig, dass ich zu den letzten drei Spielen der Meisterschaft nicht mehr antreten kann", meinte der 35-Jährige. Shearer, der seine Fußball-Schuhe Ende der Saison an den Nagel hängen wollte, war im Meisterschaftsspiel seines Vereins Newcastle United (4:1 gegen Sunderland) mit einem Kreuzbandriss ausgeschieden.

Seinen Abschied von der Profi- Bühne wollte der klassische "Striker" eigentlich im letzten Meisterschaftsspiel gegen Chelsea geben, nun hofft er, zumindest den symbolischen Anstoß durchführen zu können. Seine Karriere startete Shearer 1988 bei Southampton, wo er als 17-Jähriger und somit als jüngster Spieler in der Premier League gegen Arsenal einen Hattrick erzielte. Nach seinem Transfer zu Blackburn schoss er die Rovers 1995 zum bisher einzigen Titel und wurde zu Englands "Fußballer des Jahres" gewählt. Ein Jahr später wurde er bei der EM 1996 in England Torschützenkönig.

1996 wechselte er um die damalige Rekordsumme von 15 Millionen Pfund (derzeit 21,7 Mio. Euro) von Blackburn zu Newcastle. "Nicht schlecht für einen Stahlarbeitersohn", lautete Shearers damaliger Kommentar zum Transfer zu seinem Heimatverein, für den er auch ein Angebot von Manchester United ausgeschlagen hatte. Bei Newcastle stellte Shearer einen neuen Klubrekord auf: 206 Tore hatte vor ihm noch niemand geschossen.

(apa/red)