Fakten von

Affäre Hofer: Ruf nach Aufklärung

SPÖ und ÖVP orten Erklärungsbedarf beim FPÖ-Präsidentschaftskandidaten.

BP-WAHL: PK FP… ANL. PR€SENTATION DES ERSTEN WAHLPLAKATS: KICKL / HOFER © Bild: APA/Fohringer

Auf die News-Enthüllungen rund um die früheren geschäftlichen Tätigkeiten des blauen Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer folgt nun der Ruf nach Aufklärung. News berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über ein belastendes Dokument, das den Vorwurf enthält, Hofer habe im Jahr 2014 einem potenziellen Investor im Gegenzug für eine Investition die österreichische Staatsbürgerschaft in Aussicht gestellt. Hofer bestreitet das vehement.

THEMEN:

Darüber hinaus berichtet News darüber, dass Hofer als Luftfahrtsprecher der FPÖ 2010 das neue Flugunternehmen eines Schulfreundes politisch unterstützte, ohne dazuzusagen, dass er dort zum Aufsichtsrat bestellt war. Hofer betont, lediglich ehrenamtlich tätig gewesen zu sein und dem Parlament alle Tätigkeiten rechtzeitig gemeldet zu haben. Zahlreiche von News recherchierte Fakten lassen die Angelegenheit höchst aufklärungsbedürftig erscheinen.

Hofer habe "dringenden Erklärungsbedarf", erklärte SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder am Freitag in einer Aussendung. Die im Raum stehenden Vorwürfe seien nicht mit dem Amt des dritten Nationalratspräsidenten und des Bundespräsidenten vereinbar. ÖVP-Generalsekretär Peter McDonald forderte Hofer dringend zur Aufklärung auf: Die Vorwürfe seien "mehr als schwerwiegend". Hofer solle "Licht in diesen Sumpf von Korruptionsvorwürfen" bringen.

"Der dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer muss sich umgehend erklären", fordert der grüne Vize-Klubobmann Werner Kogler. "Parlamentarische Amtsräume sind keine Part-of-the-Game-Bude."

Die FPÖ behauptet, die Vorwürfe wären "völlig aus der Luft gegriffen". Sie ortet eine "Schmutzkübelkampagne" und erklärt, die News-Story wäre "an den Haaren herbeigezogen". Dies entspricht der üblichen Argumentation der FPÖ, wenn Vorwürfe gegen sie auftauchen, und erinnert an die Reaktion der Freiheitlichen, als News im Vorjahr wahrheitsgemäß berichtete, dass Parteichef Heinz Christian Strache eine "Magierin" namens "Frau Tina" konsultiert hat.

Staatsbürgerschaft gegen Geld? - Den schweren Vorwurf gegen Bundespräsidentschaftskandidaten Norbert Hofer können Sie im Detail hier nachlesen .

Kommentare

Part of the Game!!! Kennt man ja von den Freiheitlichen und der arme Christian muss den ganzen Tag Blengranaten posten in der Hoffnung es hilfT))

So funktioniert Wien:
Demonstrieren Links-Grüne "Aktivisten" schaut die Polizei hilflos zu wenn sie dabei die City zertrümmern.
Demonstrieren Rechte sind es auf einmal "Radalierer" und die Polizei erinnert sich, dass sie auch Wasserwerfer haben.

christian95 melden

Niemand "ruft nach Aufklärung" wenn ein SPÖ Bürgermeister in einer Kleinstadt über € 11.000 bezieht.
"Wer schießt sich schon gerne ins eigene Knie"?

christian95 melden

Niemand "ruft nach Aufklärung" wenn Rot-Grün in Wien weiterhin mit unserem Steuergeld radikale moslemische Kindergärten fördern. Madrid, London, Paris, Brüssel....... wann gibt ENDLICH "Aktion scharf" gegen radikale Moslems? "Aktion scharf" gegen die Autofahrer zu Ostern kennen wir schon.

Partof the Game ist eine Blaue Tradition und mit Aufklaerung haben es die Blauen Recken ja nicht so!!
Wer schiesst sich schon gerne ins Knie!!!

parteilos melden

PartoftheGame, sie sprühen ja nur so von Intelligenz, können sie auch im Dunkeln leuchten?

PartoftheGame melden

Sie nicht? Macht ja nichts, seien Sie trotzdem gluecklich!! Auch wenn Ihnen die Wahrheit weh tut!!

steefi melden

Deine Heimat braucht dich jetzt-ja genau, solche korrupte Typen bracht das Land. Mich wundert ja nur eins, warum ist der HC auf keinen Plakat mit drauf??? Wie bitte sollen die FPÖ Wählerinnen jetzt wissen, wer IHR Kandidat ist???
.

parteilos melden

Laden sie wieder ihres wirres Zeug ab? Warum sollte Hofer korrupt sein? Gehe davon aus sie wissen mehr? Im übrigen ist ihre Aussage laut §397 StGB strafbar, sollte es nicht stimmen.

PartoftheGame melden

Parteilos droht in blauer Kampfpostermanier!! Typisch blau!! Klage Strafbar uswusw.....
Christian verweist auf andere Themen die nichts mit dem Artikel zu tun haben....(die anderen tun auch bla bla bla ......)
Typisch blaue Kampfposter!!!

parteilos melden

Na ich hoffe sie können lesen, weder blau, noch grün usw.... aber es lebt sich leichter ein Realist zu sein. achso... meinte §297.... und wenn man wen beschuldigt, dann muss man auch mit Konsequenzen rechnen...egal ob grün oder welche Farbe. weil sie die Hypo wieder ansprechen, lernen sie das Bankenwesen und deren Überwachung bevor auch sie in einen Wahn der Sinnlosigkeit verfallen.

parteilos melden

Ich drohe, aha, mit was soll ich den drohen? Sollten sie dem StGB unterliegen, dann lassen sie es besser lassen, irgendwelche Vorwürfe in den Raum zu stellen.

PartoftheGame melden

Ja die Hypo das waren alle anderen nur nicht die Freiheitlichen!!! HAHAHAHAHAH.......

parteilos melden

Anscheinend der falsche Gesprächspartner.... zuviel Blödsinn, sorry... Für meinen Teil frag ich mich immer, warum Menschen alles glauben was in den Medien verbreitet wird, so unbelesen können doch die meisten ja gar nicht sein....

Da merkt man wieder einmal wofür so ein Fairnessabkommen gut sein soll.

christian95 melden

Wir erwarten auch "Aufklärung" was die Regierung und die EU nach den Anschlägen in Brüssel unternehmen wird.
Das kann doch nicht sein, dass sie geduldig auf den nächsten Anschlag warten und danach die Opfer und Hinterbliebenen bedauern. Hier sind SOFORTMASSNAHMEN erforderlich!

Testor melden

Richtig! Und wo sind die Vorschläge dazu von den Gescheitheitsverwaltern der FPÖ? Da herrscht Funkstille im Krähwinkel.

PartoftheGame melden

lieber christian erwarten sie auch Auflaerung zuden blauen Skandalen?
Hypo
Geldkoffer
Kuverterln
Birnbacher Millionen
Partofthe Game
Buwog
Eurofighter
usw usw

Part of the Game!!?? Hatten wir doch schon mal so aehnlich in der Form in Kaernten!! Da war es auch ein Freiheitlicher!! Die bekannten Abwehraktionen der Blauen sind?
- an den Haaren herbeigezogen
- Schmutzkuebelkampagne
- die Anderen tun ja auch
- kann mich nicht erinnern
- schon so lange her
- und ein andes Ablenkungsfeuerwerk zuenden.

Alice Wunderland
Alice Wunderland melden

Spö beginnt wieder Schlammschlacht, wie seinerzeit bei Waldheim .

PartoftheGame melden

Sind wieder die Anderen schuld, oder??
Bei Scheuch waren es bis zur Verurteilung ja auch die Anderen!!
Luegenpresse Schmutzkuebelkampagne usw usw....

Testor melden

Jedermann kann es im Internet nachlesen (Kommentar von blablabla-http://www.news.at/a/praesidentenwahl-spoe-kandidat [19.01.2016] dort sind 51 Verurteilungen von FPÖ-Leuten penibel aufgelistet: Verhetzung, Veruntreuung, Betrug, falsche Zeugenaussage, Missbrauch, Holocaust-Leugnung, Korruption, Urheberrechtsverletzung, üble Nachrede etc.etc.

parteilos melden

Mensch, haben nicht alle ihre Strafe bekommen? Gähnnn langweilig...Franz Olah,Bruno Kreisky,Hannes Androsch,Fred Sinowatz,Leopold Gratz,Karl Blecha usw. eigentlich die ganz Großen und keine kleine Fische. Aber auch hier wen interessiert das?

Testor melden

Viele interessiert das, denn sie möchten wissen, welche Parteien und Parteischleimer es nicht so genau nehmen mit Anstand, Moral und Gesetzen.
Deswegen bekommt Irmgard Griss meine Stimme, weil sie nichts mit verlogenen Parteien zu tun hatte, außer mit ihrer Untersuchung (Griss-Bericht). Außerdem ist sie bezüglich Bildung, Rhetorik u.a. hervorragend als Präsidentin vorstellbar..

neusiedlersee melden


Testor:
Bastel- und Häkeltante Griss hat eine Rhetorik? Wo?
Und mit der ÖVP hatte sie nichts zu tun, als sie in den OGH berufen wurde?
Und mit den NEOS, die sie unterstützen, auch nicht?
Wählen Sie sie. Sie werden einer der 121 sein, die das auch tun.
Da wähl ich lieber den Lugner. Da bin ich nämlich der 122ste.


Seite 1 von 3