Ätna von

Feuer und Eis

Vulkan auf Sizilien speit wieder Lava - Wissenschaftler geben jedoch Entwarnung

Ätna - Feuer und Eis © Bild: APA/EPA/Caudullo

Seit Anfang Jänner speit der Vulkan Ätna auf Sizilien wieder Lava, Wissenschaftler haben nun aber Entwarnung gegeben. Der jüngste Ausbruch, bei dem ein Lavastrom sich seinen Weg vom schneebedeckten Vulkan in Richtung Tal gebahnt hat, sei im Endstadium. Das teilte das nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie von Catania mit.

Es trete keine Lava mehr aus, der Ätna stoße lediglich noch Gas aus, hieß es weiter. Auch der Flughafen von Catania konnte am Donnerstag wieder geöffnet werden. Er war am Mittwochabend nach Beginn der Eruption geschlossen worden.

Bereits im Jänner hat eine riesige Rauch- und Aschesäule die Behörden in Alarmbereitsschaft versetzt. Vom südöstlichen Krater aus ergoss sich außerdem ein Lavastrom in Richtung des unwegsamen Hochtals Valle del Bove.

Der Ätna zählt zu den aktivsten Vulkanen Europas. Allein im vergangenen Jahr maß das Institut für Vulkanologie, das ihn rund um die Uhr beobachtet, 18 Mal eine plötzliche Zunahme seiner Aktivität - begleitet von Explosionen, Lavaströmen und massiven Asche-Ausstößen.

Kommentare

Feuer und Eis, "higgs70" und Mais.

Seite 1 von 1