Aderlass im ÖSV-Damen-Kader: Katja Wirth
beendet mit 27 Jahren ihre Sport-Karriere

"Ich will meine Gesundheit nicht aufs Spiel zu setzen" Größter Erfolg ein 2. Platz 2003 bei Innsbruck-Abfahrt

Aderlass im ÖSV-Damen-Kader: Katja Wirth
beendet mit 27 Jahren ihre Sport-Karriere

Die Vorarlbergerin Katja Wirth hat ihren Rücktritt vom aktiven Ski-Sport bekanntgegeben. "Es ist ein hartes Leben im Skirennsport. (...) Dazu die andauernd angefallenen Quali- Rennen, um in die Mannschaftsaufstellungen zu kommen. Das war mir zu viel", meinte die 27-Jährige, deren größter Erfolg ein zweiter Platz bei der Weltcup-Abfahrt 2003 in Innsbruck gewesen war.

Mitentscheidend für den Ausstieg sei auch die umstrittenen Weltcup -Abfahrt in Aspen am vergangenen Wochenende gewesen, die Wirth via TV miterlebt hatte. "Ich bin nicht bereit, meine Gesundheit in dieser Art aufs Spiel zu setzen", begründete die Vorarlbergerin. Die Abfahrt - und Super-G-Spezialistin aus Bezau, die sich bei Trainern und dem ÖSV bedankte, will auch im kommenden Berufsleben dem Ski-Rennsport treubleiben. (apa/red)