Absage von Pantera-Konzert in Wien gefordert

von Absage von Pantera-Konzert in Wien gefordert © Bild: APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/ETHAN MILLER

Metal-Sänger nach Hitler-Gruß in der Kritik

Nach der Ausladung der Heavy-Metal-Band Pantera von den deutschen Festivals "Rock im Park" und "Rock am Ring" fordern die Grünen nun auch die Absage eines geplanten Konzerts der US-Gruppe am 31. Mai in Wien (Gasometer). Auf Nachfrage der APA hieß es am Dienstag seitens des Veranstalters Barracuda Music: Man prüfe "derzeit die Möglichkeit einer Absage der Show".

Sänger Phil Anselmo soll sich 2016 auf einer Bühne rassistisch geäußert und den Hitlergruß gezeigt haben. Ein Video davon machte im Internet die Runde. Der Musiker entschuldigte sich später dafür.

"Gerade Wien hat aufgrund seiner nationalsozialistischen Vergangenheit eine besondere historische Verantwortung, sich gegen jede Form von Rechtsextremismus zu stellen. Der Auftritt von Pantera ist mit dieser Verantwortung völlig unvereinbar", hieß es in einer Aussendung der Wiener Grünen. "Daher kann es auch für Wien nur heißen: Keine Bühne für einen Hitlergrüßer, keine Bühne für Pantera!"