Abramowitsch kauft Traumvilla in Karibik: Macht für Anwesen 70 Millionen Euro locker

Größte und schönste Villa auf Insel Saint Barthelemy Paradiesisch! Azurblaues Meer & weißer Sandstrand

Unsereins kauft sich ein Auto und wäre schon mit einem kleinen Segelschiff überglücklich. Der Öl-Milliadär Roman Abramowitsch lebt allerdings andere Maßstäbe. 2008 schätzte das Wirtschaftsmagazin Forbes sein Vermögen auf 23,5 Milliarden US-Dollar. Damit war er der zweitreichste Mann Russlands und belegte auf der weltweiten Liste Platz 15. Durch die Finanzkrise im Jahr 2007 verlor er zwar den Großteil seines Vermögens. Dennoch ist er heute mit seinen 11,2 Milliarden Dollar nicht gerade arm dran.

Villa in der Karibik
Wohin denn nun mit all dem Geld, musste sich der russische Oligarch gedacht haben, nachdem er im Jahr 2003 den englischen Fußballclub für 210 Millionen Euro aufgekauft und gleich weitere drei Millionen Euro in ihn investiert hat, um ihn wieder aufzumöbeln. Die paar Yachten, der Jet und das Schloss - das kann ja wohl nicht alles sein? Also fasste der Milliadär den Entschluss, auch noch Hausherr einer Villa auf Saint Barthelemy, einer kleinen französischen Insel in der östlichen Karibik, zu werden.

Mann der Superlativen
Dass es sich dabei nicht um irgendeine Villa handelt, sondern um eine der schönsten und größten der Insel, liegt auf der Hand. Immerhin machte Abramowitsch für sein neues Besitztum 70 Millionen Euro locker. An solch einem prächtigen Anwesen wird bestimmt auch seine hübsche junge Freundin Daria Schukowa ihre rechte Freude haben. (vk)