Gewicht von

Nie wieder Jojo!

Das Motto lautet: Abnehmen und schlank bleiben! Wir haben die besten Tipps dazu.

Frau mit Maßband um die Hüfte © Bild: Thinkstock

Echt ätzend: Da quält man sich wochenlang durch die entbehrungsreiche Diät, und spätestens nach einem Monat hat man wieder alles auf den Rippen, was man zuvor so mühevoll abgearbeitet hat. Wozu denn überhaupt noch abnehmen, wenn die Traumfigur eh gleich wieder futsch ist? Das Geheimnis lautet: Machen Sie dem Jojo-Effekt einen Strich durch die Rechnung! Ein paar einfache, alltagstaugliche Tipps helfen Ihnen dabei.

THEMEN:

Tipp 1: Muskelarbeit

Je mehr Muskeln wir haben, desto mehr Fett verbrennen wir. Studien zufolge ist der Kalorienverbrauch auch dann höher, wenn wir gerade faulenzen - vorausgesetzt eben, unter T-Shirt und Jeans verstecken sich ein paar Muckis.

Tipp 2: Schlank im Schlaf

Zu wenig Schlaf macht dick. Durch die fehlende Nachtruhe wird unser Organismus gestresst und der Stoffwechsel gerät ins Trudeln. Ein ständiges Hungergefühl macht sich breit, zudem werden viel mehr Nährstoffe als Reserve in Speichern gebunkert. Während wir schlafen, wird das Sättigungshormon Leptin aktiv. Schlafmangel hingegen aktiviert den Gegenspieler, das Hungerhormon Ghrelin.

Tipp 3: Gut gegen Gusto

Wenn Sie vom Schokoheißhunger geplagt werden, beißen Sie in einen knackigen Apfel. Der Geschmack der Frucht verträgt sich nämlich nicht mit den Kakaoaromen. Die Lust aufs Naschen verfliegt im Nu.

Tipp 4: Trinken statt essen

Bevor Sie zum Kühlschrank marschieren und sich einen Snack für zwischendurch zubereiten, trinken Sie ein Glas Wasser. Oft verwechseln wir Hunger mit Durst. Danach werden Sie sehen, ob das Bedürfnis mit dem Drink gestillt ist oder tatsächlich der Magen knurrt.

Tipp 5: Light macht schwer

Verzichten Sie auf Diätprodukte! In ihnen stecken nämlich zuhauf Saccharine. Und die führen in der Regel zu Heißhungerattacken.

Tipp 6: Gut Ding braucht Weile

Last but not least der wichtigste Tipp überhaupt: Verzichten Sie auf Crash Diäten. Bei denen schaltet der Körper nämlich kurzfristig auf Sparflamme und schraubt den Kalorienverbrauch runter. Sobald wir dann wieder normal essen, beginnt er zu bunkern. Für schlechte Zeiten sozusagen. Das enttäuschende Ergebnis: Nach der Diät nehmen noch schneller zu als zuvor.

Unser Buchtipp

Prof. Ingo Froböse weiß, wie man den Teufelskreis bricht: "Entscheidend, um langfristig gesund, schlank und fit zu werden und zu bleiben, ist ein aktiver Turbo-Stoffwechsel." "Das Anti-Jojo-Prinzip" (Gräfe und Unzer) zeigt, wie man mit einfachen Mitteln - einem gezielten Ernährungsprogramm sowie einer alltagstauglichen Kombi aus Ausdauer- und Krafttraining - den Grundumsatz des Körpers steigert. So läuft der Stoffwechsel auf Hochtouren und überflüssige Pfunde sind bald ein für allemal passé.

Kommentare