Ab nach Kalifornien: Im Westküstenstaat wohnen die meisten Millionäre der USA!

Besonders groß ist die Dichte in Los Angeles

Wer sich in den USA einen Millionär angeln will, hat im sonnigen Kalifornien die größte Auswahl: Laut einer Studie leben in dem Bundesstaat an der Westküste der USA 551.500 Millionäre und damit landesweit die meisten. Besonders groß ist die Millionärs-Dichte in Los Angeles, dort leben allein 262.800.

Andere Bundesstaaten mit besonders vielen Superreichen sind der Untersuchung zufolge Texas, New York, Florida und Massachusetts. Insgesamt stieg die Zahl der US-Millionäre im vergangenen Jahr um acht Prozent auf 8,9 Millionen. Der durchschnittliche US-Millionär besitzt demnach 2,16 Millionen Dollar (1,8 Millionen Euro) und ist 58 Jahre alt. (apa)