Oberösterreich von

Kärntner bei Unfall
in A9-Tunnel getötet

Fahrzeuge prallten frontal aufeinander - Zwei Lkw-Lenker verletzt

Ein beschädigtes Auto nach einem Verkehrsunfall. © Bild: Thinkstock/Featurebild

Ein 49-jähriger Kärntner ist Mittwoch früh im Spering-Tunnel der Pyhrnautobahn (A9) bei Molln (Bezirk Kirchdorf) mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und beim folgenden Frontalzusammenstoß getötet worden. Zwei andere Lenker aus Oberösterreich und der Steiermark wurden verletzt. Die Unfallursache war laut oö. Polizei vorerst unklar.

Gegen 7.45 Uhr geriet der 49-Jährige, der Richtung Graz unterwegs war, kurz nach der Tunneleinfahrt auf die andere Straßenseite. Er kollidierte mit einem entgegenkommenden Lastwagen. Dann wurde sein Pkw durch den Aufprall gegen einen Kleinlaster geschleudert und prallte mit der Fahrerseite dagegen.

Für den Klagenfurter kam jede Hilfe zu spät. Der Lkw-Lenker, ein 50-Jähriger aus Passail in der Steiermark, und der Fahrer des Kleinlasters, ein 44-Jähriger aus Pasching (Bezirk Linz-Land), wurden verletzt ins Landeskrankenhaus Kirchdorf eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft Steyr hat das Pkw-Wrack sicherstellen lassen.

Kommentare