A-Probe von Kugelstoßer Konopka bei Wien-EM positiv

Slowaken droht zweijährige Sperre

A-Probe von Kugelstoßer Konopka bei Wien-EM positiv

Nach den Hallen-Europameisterschaften der Leichtathleten Anfang März in Wien könnte es nachträglich zu einem Dopingfall kommen. In der A-Probe des Slowaken Mikulas Konopka, Gewinner der Bronze-Medaille im Kugelstoßen, wurden Spuren des anabolen Steroids Stanozolol nachgewiesen.

Der 23-Jährige soll die Öffnung der B-Probe beantragt haben, erst danach will der slowakische Verband über mögliche Sanktionen entscheiden. Bei bewiesenem Doping droht Konopka eine zweijährige Sperre.