Menschen von

Spinnen und Maden warten wieder beim Dschungelcamp-Jubiläum

Erstmals 12 Kandidaten bei der 10. Ausgabe von "Ich bin ein Star-Holt mich hier raus"

Menschen - Spinnen und Maden warten wieder beim Dschungelcamp-Jubiläum © Bild: Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Zum Start der zehnten Staffel des Ekelspektakels, der Jubiläumsausgabe, in dem die Kandidaten in Spinnen, Kakerlaken und Maden baden müssen, gehen am 15. Jänner (21.15 Uhr) erstmals zwölf Teilnehmer ins Rennen, wie der Kölner Privatsender mitteilte.

THEMEN:

Bis zu zwei Wochen sind die mehr oder minder prominenten Lagerinsassen im australischen Dschungel zusammen und kämpfen um den Titel "Dschungelkönig". Schauspielerin Brigitte Nielsen (52), Siegerin des Sommercamps "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!", stand schon länger als Teilnehmerin fest.

„Es ist ein wunderbares Gefühl! Ich habe die Show im letzten Sommer gewonnen, weil die lieben Zuschauer für mich angerufen haben. Darauf bin ich sehr stolz und aus Dank an meine Fans, gehe ich zurück in den Dschungel.“ , sagt die ehemalige Dschungelkönigin im RTL Interview.

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius Schauspielerin Brigitte Nielsen

Die weiteren elf Kandidaten sind: Entertainer Jürgen Milski (52), Sänger Menderes Bagci (31), Schauspielerin Jenny Elvers (43), TV-Anwältin Helena Fürst (41), Sänger Gunter Gabriel (73), Ex-Talker Ricky Harris (53), Ex-Fußballer Thorsten Legat (47), Ex-"Köln 50667"-Mitspieler David Ortega (30), Model Nathalie Volk (19), Model Sophia Wollersheim (28) und Schauspieler Rolf Zacher (74).

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius IT Girl Sophia Wollersheim

"Also ich werde auf keinen Fall den Fummel tragen, der mir zur Verfügung gestellt wird. Der sieht scheiße aus. Entweder werde ich mir den zurecht schneiden oder einen Bikini anziehen. Ich werde da sicher nicht wie eine Oma rumlaufen. Dafür bin ich noch zu jung.“, betont Sophia Wollersheim im RTL Interview auf die Frage wie freizügig sie sich im Dschungel zeigen wird.

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius Schauspielerin Jenny Elvers

„Ich habe oft mit Negativschlagzeilen zu kämpfen. Mit Schlagzeilen, die überhaupt nichts mit meiner Persönlichkeit zu tun haben und oft denke ich, das bin ich doch gar nicht. Das Dschungelcamp sehe ich als Chance, um zu zeigen, wie ich bin.“, sagt die 43-jährige Jenny Elvers zu RTL.

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius Topmodel Nathalie Volk

"Gar nicht. Ich habe mit Schlangen geshootet und hatte eine Tarantel auf dem Gesicht. Vor den Essensprüfungen habe ich auch keine Angst, weil ich auch privat Schnecken oder Steak esse.“ nimmt Topmodel Nathalie Volk die bevorstehenden Tierbegegnungen locker.

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius Reality-Star David Ortega

"Ich brauche nicht unbedingt die Alpha-Männchen-Rolle, aber wenn ich sehe, dass im Dschungel das Chaos ausbricht, dann bin ich schon jemand, der Tacheles redet. Ich bin oft der Streitschlichter – das war schon früher in der Schule so.“, über sein Gruppenverhalten im RTL Interview.

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius Ballermann-Star Jürgen Milski

Der ehemalige Big Brother sieht keinen Vorteil durch seine Teilnahme in der Containershow "Ich glaube ‚Big Brother‘ ist gegen den ‚Dschungel‘ ein Zuckerschlecken. Da darf man auch nicht blauäugig rangehen. Aus Kandidaten-Sicht ist der Dschungel das Härteste, was es im deutschen Fernsehen gibt“, sagt der 52-Jährige gegenüber RTL.

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius Schauspieler Rolf Zacher

Der 72-jährige Vegetarier "liebt Bohnen und Reis und ist sehr genügsam" und dass "das Dschungelcamp Millionen von Menschen sehen ist das, was mich anturnt...“ verrät er RTL.

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius DSDS-Legende Menderes Bagci

"In meiner Kindheit war ich mal mit meiner Familie zelten. Aber unter freiem Himmel, ganz ohne Dach über dem Kopf, habe ich noch nirgendwo übernachtet.“, weiß der 31-Jährige DSDS Kandidat RTL zu berichten.

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius Moderator Ricky Harris

Der 53-jährige Moderator über seine Beweggründe ins Camp zu gehen: „Ich habe mehrmals überlegt, warum ich mir sowas antun will. Aber in den letzten Jahren war ich so enttäuscht, dass nie ein richtiger Mann im Camp war. Der Wendler zum Bespiel. Was für ein Weichei! Da muss jetzt mal ein Mann reingehen, der sagt, wie es läuft und der alles mitmacht und alles mitfrisst.“

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius Sänger Gunter Gabriel

„Für viele bin ich ein Arschloch und ein Proll. Aber meine Fans verehren mich wegen meiner Lebenserfahrung, wegen meiner Philosophie und wegen meiner Unerschrockenheit. Ich bin kein Mitläufer. Vielleicht ist das für viele Zuschauer eine neue Seite an mir und vielleicht gewinne ich dadurch neue Fans.“, Gunter Gabriel auf die Frage wie ihn die Zuschauer erleben werden.

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius TV-Coach Helena Fürst

Wie wird die 41-jährige TV Anwältin Helena Fürst mit den Dschungelprüfungen fertig ? „Ich bin ja Vegetarierin. Es kann natürlich sein, dass man mich seit langer Zeit zum ersten Mal wieder dabei erlebt, wie ich Fleisch esse. Ob ich das dann auch runterwürgen kann oder nicht, weiß ich nicht.“

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius Ex-Fußball-Profi Thorsten Legat

„Ich war neun Jahre lang Fan dieser Sendung und habe sie mir jeden Tag zusammen mit meiner Familie im Fernsehen angeschaut. Da habe ich mir immer gedacht, wie schön es wäre, wenn ich selbst einmal vor Ort sein könnte.“ , verrät der 47-jährige Fußballprofi RTL.

© Foto: RTL / Stefan Gregorowius Zietlow und Hartwich

Ganz schön bissig präsentiert das Moderatorenduo Sonja Zietlow (46) und Daniel Hartwich (36) dann wieder das Dschungelcamp täglich live aus dem australischen Urwald. „Das große Finale“ wird am Samstag, 30. Januar 2016, 22.15 Uhr, gefeiert. „Das große Wiedersehen“ gibt es am Sonntag, 31. Januar 2016, 20.15 Uhr!

Kommentare

Ende mit dieser Volksverblödung!!!Je depperter, umso interessanter!!! Schauts unsere Jugend an!!! Zum Schämen!

juhu das wird lustig und am meisten freue ich mich auf die Brigitte Nielsen, ich finde das Sie eine sehr starke und lustige Frau ist !!

Seite 1 von 1