99er bleiben weiterhin Tabellenerster:
Grazer fegen die Capitals mit 6:1 vom Eis

Rekord-Champion KAC unterliegt Fehervar mit 2:3 Vizemeister Salzburg setzt seine Erfolgsserie fort

99er bleiben weiterhin Tabellenerster:
Grazer fegen die Capitals mit 6:1 vom Eis
© Bild: Reuters

Die Graz 99ers haben ihre Führung in der Eishockey-Liga mit einem 6:1-Heimsieg über die Capitals verteidigt. Die Steirer liegen nach der 25. Runde zwei Punkte vor den Black Wings, die in letzter Minute einen 5:4-Sieg gegen Laibach feierten. Weiter nicht nach Wunsch läuft es für Meister KAC, der in Szekesfehervar 2:3 unterlag. Der VSV verlor gegen Zagreb 3:4. Salzburg besiegte Jesenice 4:1.

Die Grazer feierten im Schlagerspiel gegen die stark ersatzgeschwächten Vienna Capitals einen nie gefährdeten 6:1-Sieg und liegen weiter zwei Punkte vor Linz. Oraze brachte die Grazer rasch in Führung. Nach dem Ausgleich von Francois Bouchard sorgten die Hausherren mit einem Triplepack innerhalb von 102 Sekunden durch Markus Peintner, Rodney Jarrett und Eric Healey für die Vorentscheidung. Die Gastgeber hatten die Partie auch in der Folge klar im Griff und Greg Day sowie Warren Norris machten den Kantersieg perfekt. Für die schwachen "Caps" war es hingegen bereits die dritte Niederlage in Folge.

Zwei kurze starke Phasen im ersten Drittel bzw. den letzten zwei Spielminuten verhalfen den Black Wings Linz zu einem 5:4-Erfolg über Laibach. Erst in der letzten Minute stellte Baumgartner mit seinem dritten Treffer den glücklichen Sieg sicher.

KAC unterliegt Fehervar 2:3
Der KAC vermochte die aktuelle Erfolgsserie von Fehervar nicht zu unterbrechen. Der Rekord-Champion musste sich mit 2:3 geschlagen geben. Die ersatzgeschwächten Kärntner erzielten den Anschlusstreffer erst 49 Sekunden vor dem Ende mit sechs Feldspielern - Keeper Swette war auf die Bank geeilt - doch der Ausgleich gelang im Finish nicht mehr.

Gemessen an Torchancen hätte der VSV die Partie gegen Zagreb niemals verlieren dürfen. Da die Hausherren das Visier aber schlecht eingestellt hatten, entführten die Kroaten einen 4:3-Erfolg aus der Draustadt. Für den VSV war es die dritte Heimniederlage in Folge.

Vizemeister Salzburg weiter auf Erfolgskurs
Vizemeister Salzburg setzte seinen Erfolgslauf fort. Die Mannschaft von Coach Pierre Page siegte gegen Jesenice verdient mit 4:1, feierte damit den vierten Sieg in Serie und tankte wichtiges Selbstvertrauen vor dem in der nächsten Woche in Lettland stattfindenden Continental Cup. (apa/red)