Fakten von

88-jährige Oberösterreicherin starb bei Zusammenstoß mit Kastenwagen

Zwei weitere Personen verletzt

Eine 88-jährige Oberösterreicherin ist am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall im Bezirk Ried im Innkreis ums Leben gekommen. Die Pensionistin stieß mit ihrem Pkw mit dem Transporter eines 20-Jährigen zusammen. Die Frau erlitt so schwere Verletzungen, dass sie an der Unfallstelle starb, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Lenker des Kastenwagens und sein Beifahrer wurden ebenfalls verletzt.

Der Unfall ereignete sich um 17.15 Uhr auf der Wiesenberger Straße (L 1122) Richtung Utzenaich. Wie die Polizei berichtete, dürfte die Lenkerin einen von links kommenden Kastenwagen übersehen haben. Das Fahrzeug wurde von dem 20-Jährigen, der wie die Frau aus dem Bezirk Ried im Innkreis stammt, gelenkt. Der Kastenwagen erfasste den Pkw der 88-Jährigen links vorne.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Pkw um die eigene Achse gedreht und mit dem Heck gegen eine Leitschiene geschleudert. Für die 88-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Der 20-Jährige und sein 27-jähriger Beifahrer erlitten ebenfalls Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Kommentare