Fakten von

73-Jähriger beim Skifahren
in Osttirol tödlich verletzt

Kam aus unbekannter Ursache über den Pistenrand hinaus und stürzte

Ein 73-jähriger Einheimischer ist am Montag beim Skifahren im Skigebiet Hochstein in Lienz in Osttirol tödlich verletzt worden. Laut Polizei war der Mann aus bisher unbekannter Ursache über den Pistenrand hinausgeraten und gestürzt. Der 73-Jährige wurde zunächst noch an Ort und Stelle reanimiert, starb aber im Spital.

Der Osttiroler wurde nach der Reanimation mit der Rettung in das Krankenhaus Lienz eingeliefert. Dort erlag er kurz darauf seinen Verletzungen, teilten die Lienzer Bergbahnen mit.

Kommentare