Fakten von

72-Jährige in Wien-Meidling
schwer mit Glasflasche verletzt

Streit um Alkohol unter Bekannten - 34-jähriger Täter festgenommen

Eine 72 Jahre alte Frau ist Donnerstagmittag in Wien-Meidling schwer mit einer Glasflasche verletzt worden. Sie war vorübergehend in Lebensgefahr. Der 34-jährige Täter wurde stark alkoholisiert festgenommen. Bei dem Streit in der Wohnung der Frau dürfte es um Alkohol bzw. die Bezahlung von alkoholischen Getränken gegangen sein, berichtete die Polizei. Eine Zeugin fand das Opfer im Stiegenhaus.

Die Einsatzkräfte wurden um 11.30 Uhr alarmiert. Die Frau wurde von ihrem Bekannten am Kopf und an der Hüfte verletzt. Sie wurde mit der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Am Freitagvormittag war die Patientin wach und ansprechbar. "Es besteht keine Lebensgefahr mehr", sagte Christoph Mierau, Sprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV).

Tatort war ein Wohnhaus in der Liebenstraße. Der 34-jährige Mann flüchtete, blieb aber in der Nähe alkoholisiert auf der Straße liegen. Die Polizei nahm ihn fest und stellte einen Blutalkoholgehalt von 3,2 Promille fest. Ob die Frau auch alkoholisiert war, war unklar. Bei den beiden polnischen Staatsbürgern dürfte es sich jedoch um Alkoholiker handeln.

Kommentare