500 Peitschenhiebe für ein Rendezvous: Religionspolizei straft Arzt in Saudi-Arabien

Mediziner wurde zudem zu fünf Jahren Haft verurteilt Strafe, weil Mann und Frau nicht verheiratet sind

500 Peitschenhiebe für ein Rendezvous: Religionspolizei straft Arzt in Saudi-Arabien

Weil er sich alleine mit einer Frau in einem Zimmer aufgehalten hatte, ist ein ägyptischer Arzt in Saudi-Arabien zu 500 Peitschenhieben und fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Der Urologe war im vergangenen Jahr in der Ortschaft Al-Aflak, 300 Kilometer südwestlich von Riad, von der gefürchteten Religionspolizei allein mit der Frau angetroffen und umgehend festgenommen worden. Wann der Arzt ausgepeitscht werden soll, war zunächst nicht bekannt.

Das Urteil vom Montag ist rechtskräftig, berichtete die Zeitung "Sabq" am Dienstag. In Saudi-Arabien ist eine besonders puritanische Auslegung des Islams Staatsreligion und Grundlage des Rechtswesens. So ist es nicht gestattet, dass sich ein Mann und eine Frau im selben Raum aufhalten, wenn sie nicht verheiratet oder blutsverwandt sind. Für die Durchsetzung dieser drakonischen Gesetze sorgt die Religionspolizei.

(apa/red)

Kommentare

Programm... "Religionspolizei"
Schon der Name ist offenbar Programm für ein Land, das noch immer nicht in der Moderne angekommen ist... im Minimum!

500 Peitschenhiebe Ich weiß nicht, warum ihr euch (fast) alle so aufregt? Von den Immigranten BEI UNS verlangt man, dass sie sich an UNSERE Regeln halten und anpassen!
Die Saudis verlangen auch, dass sich in IHREM Land alle an IHRE Regeln halten! Man muss mit diesen Regel nicht einverstanden sein, aber dann darf man auch nicht dort hin fahren!
Der Ägypter muss gewusst haben, was er macht und dass es dort falsch ist! Als Erwischter muss er dann auch die Konsequenzen tragen!
Würde in unserem Land (in Österreich) so ein Urteil gefällt, dann würde auch ich mich darüber aufregen, aber in Saudi-Arabien - dort gelten eben andere Gesetze und diese muss man dort halt einhalten, wie bei uns auch!
Und für die Sichtweise der Araber sind diese Regeln DORT richtig, genau wie bei uns die Unseren !

Lauter Irre Der Islam ist soweit OK, so wie das Christentum - aber sobald eine Religion zur Staatsform erhoben wird - und die Glaubensobrigen die Lehre frei interpretieren anfangen um ihre Macht zu stärken - sobald das passiert ist es eine reine diktatorische Gesellschaftsform - und diese sind zu 100% abzulehnen, zu bekämpfen, zurückzuweisen, zu verbieten!

Den bildungsfernen Menschen / Migranten ist sofort zu helfen, insbesondere den FRAUEN damit sich diese rasch aus dieser Falle MACHO / ISLAMISMUS befreien können!

Gesetzlich gehören einfach alle Symbole, die vom Islamismus mißbraucht werden, verboten. Z.B. Kopftuch!
Wie in der Türkei!

Und wir müssen uns klar werden das wir mit härteren Migrationsanforderungen ebenfalls mithelfen, diesen Islamismus zu bekämpfen. Verpflichtend Deutsch ist ein Anfang

na ja da wundern sich diese diktatoren wenn das volk auf die barrikaden geht ,und revoltiert !!!

Religionspolizei Das Wort allein sagt schon alles aus.

melden

Das sind ganz einfach andere Kulturen die sich unserem Verständnis und unserer Denkweise völlig entziehen. Jeder Versuch unsererseits diesen Menschen unsere Denkweise aufzudrängen ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Sie sollen ihr Leben führen wie sie es für richtig halten und wir führen unser Leben wie wir es für richtig halten. Es gibt kein Multikulti!!!!
Und jene die das nicht kapieren sind halt nicht in der Lage gewisse grundlegende Dinge klar zu verstehen.

Wien_1190 melden

Re: Das sind ganz einfach andere Kulturen vollkommen richtig.

Saudi-Arabien... ...ist nun mal eine, auf Religion gestützte, Diktatur.
Wohl eher herscht dort Absolutismus.
Übrigens ist Saudi-Arabien der einzige Staat der Welt welcher seinen Namen von der Herrscherfamilie hat!

melden

Der nächste Beweis, das Islamisten nicht normal sind. Die würden auf der Welt sicher niemandem abgehen.

Wien_1190 melden

Re: Der nächste Beweis, Sie sind einfach anders. Als "abnormal" würden sie unsere Sitten und Mentalität auch bezeichnen.

Nur FAKT IST, das man in Österreich ohne Integrationswillen (bzw. in jedem Land dieser Welt), nicht weit kommt. Wenn man an seinen Sitten und seiner Mentalität VOLLKOMMEN festhalten will, dann sollte man besser in der richtigen Heimat bleiben!!

In einem anderen Land sind nur Leute willkommen die sich anpassen. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

$20 Elasztität Ölpreis pro Million Barrel Nun, was hat das mit dem Artikel zu tun? Wenn in Saudi Arabien die Revolution ausbricht würden 6 Millionen Barrel Exporte wegfallen. In der Ölkrise 2008 wurde eine Elasztität des Ölpreis von $20 gennannt.

In Lybien hat sich das bestätigt, 1 Million Barrel Ausfall $20 Preis nach oben. Bei Saudi Ararbien sind es 6 Millionen Exporte deren Entfall den Preis um $120 das Barrel steigern können.

stabilis melden

Die sind komplett verrückt! Das ist der Islam als politische Form!
Das ist der Islamismus!!

Niemals hat der Islam / Mohammed solche drakonischen Maßnahmen festgelegt - alles nur Auslegung dieser machtgeilen Vollidioten!

Man muss den Islamismus in aller Form zurückweisen!
Kopftuchverbot, Verbot der Scharia, Verbot aller Zwangsehen, verpflichtende Deutschkurse (und Rechtskurse) für Frauen - viel mehr Aufklärung!

Es ist unglaublich das dies im 21. Jahrhundert noch passiert!
Wenn diese Idioten in der arabischen Welt nicht zufällig Erdöl hätten, dann wären sie ihnehin nur archaische Volldeppen irgendwo mit ihren Kamelen in der Wüste.

Es wird Zeit das denen das Öl abgenommen wird!

Wien_1190 melden

Re: Die sind komplett verrückt! Ihnen das "Öl abzunehmen" versuchen die USA schon seit Jahrzehnten ;)

Es sind einfach andere Leute mit anderen Werten, die mit unseren Werten nicht zusammen passen. Siehe Frauenrechte, Bildung, der Mann als das Absolute etc.

Früher oder später werden die Leute in jedem Land drauf-kommen, dass es schwerwiegende Folgen hat, wenn man versucht, Religionen zu vereinen die ALLE schon mal GEGENEINANDER Krieg geführt haben! (Islam, Christentum, Juden) Es gibt Unterschiede und diese haben sich auf Dauer eingebürgert... an jenen ist auch nicht so leicht zu rütteln - auch wenn der letzte Absatz eher auf Europa bezogen war muss man dennoch sagen, dass eine Vielzahl der muslimischen Frauen eine offene Welt bevorzugen, auch wenn sich die wenigsten trauen es zu zugeben.

melden

Re: Die sind komplett verrückt! Diese Vollkoffer legen den Koran so aus wie sie es gerade für angebracht halten. Stellt euch vor 500 Peitschenhiebe, das hält doch kein Elefant aus, geschweige ein Mensch und da soll er auch noch zahlen dafür. Hornochesen sind das.

stabilis melden

Re: Die sind komplett verrückt! Der Islam ist soweit OK, so wie das Christentum - aber sobald eine Religion zur Staatsform erhoben wird - und die Glaubensobrigen die Lehre frei interpretieren anfangen um ihre Macht zu stärken - sobald das passiert ist es eine reine diktatorische Gesellschaftsform - und diese sind zu 100% abzulehnen, zu bekämpfen, zurückzuweisen, zu verbieten!

Den bildungsfernen Menschen / Migranten ist sofort zu helfen, insbesondere den FRAUEN damit sich diese rasch aus dieser Falle MACHO / ISLAMISMUS befreien können!

Gesetzlich gehören einfach alle Symbole, die vom Islamismus mißbraucht werden, verboten. Z.B. Kopftuch!
Wie in der Türkei!

Und wir müssen uns klar werden das wir mit härteren Migrationsanforderungen ebenfalls mithelfen, diesen Islamismus zu bekämpfen. Verpflichtend Deutsch ist ein Anfang

Seite 1 von 1