5:0 im Spiel um Platz 3: Finnland holt gegen
die Kanadier Bronze bei Eishockey-WM

Ahornblätter gehen damit bei WM & Olympia leer aus PLUS: Alle Ergebnisse und Tabellen des Turniers

Kanadas größtes Eishockey-Talent fliegt trotz einer tollen ersten Weltmeisterschaft ohne Medaille nach Hause. Top-Torjäger Sidney Crosby verlor mit dem Rekordchampion am Sonntag in Riga das Spiel um Bronze klar mit 0:5 (0:1,0:2,0:2) gegen Finnland. Tomi Kallio (5.), Olli Jokinen (26.), Riku Hahl (37.), Antti Miettinen (43.) und Jussi Jokinen (54.) trafen für den Olympia-Zweiten.

Finnland nutzte Kanadas Fehler aus und konnte sich auf seinen starken Torwart Fredrik Norrena, der 37 "saves" machte, verlassen. Norrena war im Laufe dieses WM-Turniers für den verletzten Antero Niittymäki zum Zug gekommen und erwies sich als echter Rückhalt. Es ist Finnlands erster WM-Podiumsplatz seit Silber vor fünf Jahren in Deutschland.

Kanada muss das erste Mal seit vier Jahren (Viertelfinal-Niederlage gegen Slowakei) ohne Medaille die Heimreise von einer WM antreten. Es war überhaupt ein enttäuschendes Jahr für die Ahornblätter, bei Olympia in Turin waren sie ebenfalls leer ausgegangen (Viertelfinal-Niederlage gegen Russland).
(apa/red)