Fakten von

29-jähriger Klagenfurter starb an Drogenmissbrauch

Lebensgefährtin fand Leiche in Wohnung

Ein 29-jähriger Kärntner ist am Sonntag gegen 7.00 Uhr leblos in seiner Wohnung in Klagenfurt gefunden worden. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass er an den Folgen von Drogenmissbrauch gestorben war. Seine Lebensgefährtin hatte den Mann gefunden. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen.

Bei der Leiche wurden eine gebrauchte Einwegspritze sowie etwas Kokain gefunden. Die Obduktion ergab Ersticken infolge eines Lungenödems und einer Hirnschwellung, hervorgerufen durch die Konsumation von Suchtgiften, hieß es in einer Aussendung der Polizei.

Kommentare