286.000 Anträge in 12 Wochen: Rekordzahl bei Ausstellung des neuen Sicherheitspasses

'Nie zuvor' so viele Pässe zu Jahresbeginn ausgestellt Platter: "Jetzt beantragen, um Warten zu vermeiden"

286.000 Anträge in 12 Wochen: Rekordzahl bei Ausstellung des neuen Sicherheitspasses

2007 laufen in Österreich eine Million Reisepässe ab. Dementsprechend groß ist das Interesse an den neuen Sicherheitsreisepässen. Seit Jänner 2007 gingen bei den zuständigen Behörden bereits 286.000 Anträge ein. "Nie zuvor wurden in den ersten zwölf Wochen eines Jahres so viele Pässe ausgestellt", betonte Innenminister Günther Platter.

Um Warteschlagen zur Hauturlaubszeit zu vermeiden, sollte man das Dokument in den nächsten Wochen beantragen, so Platter. Das wichtigste neue Sicherheitsmerkmal ist ein Chip mit jenen Daten und dem Foto, die auch in den Pass hineingedruckt werden. Das soll Fälschung und die missbräuchliche Verwendung von Reisedokumenten verhindern und einen Beitrag im Kampf gegen internationalen Terrorismus, Organisierte Kriminalität und Menschenhandel leisten, betonte Innenminister.

Die Ausstellung der neuen Sicherheitspässe dauert fünf Werktage. Die Papiere werden auf Grund der höheren Sicherheitsanforderungen zentral in der Österreichischen Staatsdruckerei produziert und von dort innerhalb von fünf Werktagen nach Antragstellung mit der Post an eine Wunschadresse zugestellt. (apa)