24 Siege in 38 Partien: Nur die Statistik spricht vor Schweiz-Spiel für "Hicke"-Team

Österreicher können auf 101:52-Torbilanz stolz sein

Wenigstens die Statistik spricht vor dem Fußball-Länderspiel gegen die Schweiz am Innsbrucker "Tivoli neu" für Österreich. In den bisher 38 Duellen setzte sich bei fünf Remis, neun Niederlagen und einem Torverhältnis von 101:53 gleich 24-mal die ÖFB-Auswahl durch. Die beiden jüngsten Partien gingen allerdings verloren: Im August 2001 gewannen die Eidgenossen in Wien 2:1, ein Jahr später landete Österreichs EURO-Partner in Basel einen 3:2-Erfolg.

Dafür ist Österreich für eine der bittersten Schlappen der "Nati" überhaupt verantwortlich: Im legendären WM-Viertelfinale 1954 in Lausanne behielten Hanappi, Happel, Ocwirk und Co. trotz eines 0:3-Pausenrückstands noch mit 7:5 die Oberhand und sorgten damit für das bis heute trefferreichste Spiel in der WM-Geschichte.

Der Verlierer der Partie hat bereits in einem Jahr Gelegenheit zur Revanche, wenn Mitte Oktober 2007 beide Teams im Basler St. Jakob-Park im "Rückspiel" wieder aufeinander treffen.

Länderspiel-Bilanz :
Österreich - Schweiz seit dem WM-Viertelfinale 1954 (insgesamt 38 Spiele - 24 Siege, 5 Remis, 9 Niederlagen, Torverhältnis 101:53):

26. Juni 1954 in Lausanne: Schweiz - Österreich 5:7 (WM-VF)
1. Mai 1955 in Bern: Schweiz - Österreich 2:3
14. April 1957 in Wien: Österreich - Schweiz 4:0
22. September 1968 in Bern: Schweiz - Österreich 1:0
22. September 1976 in Linz: Österreich - Schweiz 3:1
4. April 1978 in Basel: Schweiz - Österreich 0:1
27. August 1986 in Innsbruck: Österreich - Schweiz 1:1
18. August 1987 in St. Gallen: Schweiz - Österreich 2:2
5. Februar 1988 in Monaco: Österreich - Schweiz 1:2
21. August 1990 in Wien: Österreich - Schweiz 1:3
27. März 1996 in Wien: Österreich - Schweiz 1:0
10. März 1999 in St. Gallen: Schweiz - Österreich 2:4
15. August 2001 in Wien: Österreich - Schweiz 1:2
21. August 2002 in Basel: Schweiz - Österreich 3:2

Aufstellungen im bisher letzten Duell:

Schweiz: Stiel - Haas (82. Meyer), Fournier (76. Magnin), Henchoz (46. Wicky), M. Yakin (90. Keller) - Vogel, H. Yakin (67. Celestini),
Cabanas, Müller - Frei, Chapuisat

Österreich: Manninger - Wimmer (46. Kitzbichler), Martin Hiden,
Baur, Panis (61. Pürk) - Cerny, Aufhauser, M. Wagner, Weissenberger -
Wallner (82. Flögel), Linz (73. Kahraman)

Tore: H. Yakin (19.), Frei (41.), M. Yakin (76.) bzw. Wallner (11.,
81.)

(apa/red)