Fakten von

20-Jähriger lieferte Tiroler Polizei spektakuläre Verfolgungsjagd

Mit Pfefferspray überwältigt - Hatte gestohlene Kennzeichen im Kofferraum

Ein 20-Jähriger hat am Donnerstag der Tiroler Polizei eine spektakuläre Verfolgungsjagd geliefert. Laut Exekutive wendete der Mann unmittelbar vor einer Polizeistreife seinen Wagen und raste davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Nachdem der Lenker wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle verloren und einen Unfall gebaut hatte, flüchtete er zu Fuß.

Im Bereich eines Mehrparteienhauses wurde er von den Beamten gestellt. Weil er aber erneut flüchten wollte, setzten die Polizisten Pfefferspray ein. Das Auto des Mannes war nicht für den Verkehr zugelassen, zudem hatte er gestohlene Kennzeichen montiert, sowie zwei weitere im Kofferraum. Die Ermittlungen und die Befragung des Mannes waren vorerst nicht abgeschlossen. Die Kennzeichen dürfte er in der Nacht zuvor gestohlen haben.

Der 20-Jährige war gegen 16.30 Uhr vor der Polizeistreife davongefahren. Dabei überholte er mehrere Fahrzeuge und missachtete einige Stop-Tafeln. Die Fahrt nahm ein Ende, nachdem er mit dem Wagen gegen einen Gehsteig geprallt und die beiden rechten Räder stark beschädigt worden waren. Laut Polizei besitzt der junge Mann keinen Führerschein.

Kommentare