2:0 für Kroatien: Meistertrainer Otto Baric gibt Österreich im Länderspiel kaum Chancen

Routine sei der größter Triumph für Kroatien Baric von WM-Achtelfinal-Einzug Kroatiens überzeugt

Für Otto Baric ist Kroatien im freundschaftlichen Fußball-Länderspiel klarer Favorit. "Ich tippe auf einen 2:0-Sieg der Kroaten", erklärte der frühere Rapid- und Salzburg-Meistermacher, der die österreichische Auswahl von 1999 bis 2001 und die Balkan-Elf von 2002 bis 2004 als Teamchef betreut hatte.

Im Gegensatz zum im Umbruch befindlichen ÖFB-Team sei der WM-Teilnehmer eine "gestandene" Mannschaft. "Kroatien hat mehr Routine und ist eingespielt. Die Mannschaft hat zwar keine großen Stars, ist aber als Kollektiv stark", sagte der 73-Jährige.

Österreich hingegen befinde sich gerade auf der Suche nach dem EURO-2008-Team. "Im österreichischen Team stehen derzeit keine wirklichen Klassespieler. Hickersberger muss in sechs, sieben Monaten eine Mannschaft gefunden haben, die er dann bis zur EM forciert".

"Kroaten werden sehr ernst spielen"
Als kurzfristige Standortbestimmung ist die Partie laut Baric für die Elf von Teamchef Zlatko Kranjcar wichtiger als für die Gastgeber. "So kurz vor der WM müssen die Kroaten schauen, wo sie derzeit stehen." Aus diesem Grund geht der frühere Coach auch nicht davon aus, dass sich einige Akteure im Hinblick auf die Endrunde in Deutschland zurücknehmen könnten. "Die Kroaten werden sehr ernst spielen und sich nicht schonen, denn jeder will sich vor der WM beweisen", meinte Baric vor dem ersten von insgesamt vier WM-Testspielen des ÖFB-Gegners. Die weiteren Spiele: 28. Mai in Osijek gegen Iran, 3. Juni in Wolfsburg gegen Polen, 7. Juni in Genf gegen Spanien.

Von einem Aufstieg der Kroaten (in Gruppe F mit Brasilien, Japan und Australien) ins WM-Achtelfinale ist Baric überzeugt. "Aber dann haben wir ein Problem, denn dann spielen wir wahrscheinlich gegen Italien oder Tschechien. Das sind Mannschaften, gegen die wir gewinnen, aber auch verlieren können."
(apa/red)