Fakten von

19-Jähriger verletzte
Ex-Freundin in Wien mit Messer

Bedrohte Gleichaltrige mehrfach mit dem Umbringen - Mann festgenommen

Ein 19 Jahre alter Mann soll am Sonntag seine gleichaltrige Ex-Freundin in Wien-Liesing mit einem Messer attackiert und leicht verletzt sowie mehrfach mit dem Umbringen bedroht haben. Die junge Frau erstattete am Montag Anzeige. Ihr ehemaliger Lebensgefährte wurde daraufhin in seiner Wohnung festgenommen, berichtete die Polizei am Dienstag.

Die Tat soll der 19-Jährige gegen 11.30 in der Wohnung der Frau in der Breitenfurter Straße verübt haben. Das Paar hatte sich zuvor gestritten. Im Zuge der Auseinandersetzung soll der Bosnier der Österreicherin "ein Messer an den Hals gehalten und ihr leichte Schnittverletzungen zugefügt haben", schilderte Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Die Frau begab sich am Montagnachmittag auf die Polizeiinspektion Anton-Baumgartner-Straße und zeigte ihren Ex-Freund an. Sie wurde ärztlich versorgt. Der 19-Jährige wurde wenig später von Beamten der Wega in seiner Wohnung in der Wildagasse festgenommen, er leistete keinerlei Widerstand.

Kommentare