Fakten von

19-Jähriger in Graz von über einem Dutzend Männer umringt und beraubt

Junger Obersteirer zu Boden geworfen, gewürgt und mit Messer bedroht

Ein 19 Jahre alter Obersteirer ist am Mittwochfrüh von über einem Dutzend junger Männer in der Lichtenfelsgasse im Bezirk St. Leonhard umringt, bedroht und beraubt worden. Dies teilte die Landespolizeidirektion am Donnerstag mit. Ein Unbekannter umklammerte ihn am Hals, ein weiterer raubte die Brieftasche mit rund 200 Euro, ein dritter das Mobiltelefon des Mannes aus dem Bezirk Liezen.

Über ein Dutzend Unbekannte im Alter zwischen 14 und 20 Jahren hatte den 19-Jährigen umringt und zu Boden geworfen. Als er wieder aufstehen wollte, umklammerte ihn einer der Unbekannten mit einem Arm am Hals und würgte ihn. Dann wurde er beraubt. Einer der Täter zückte ein Springmesser und hielt dieses dem Obersteirer auch noch an die Kehle. Als seine Kräfte nachließen, verschwanden die Räuber.

Von dem über ein Dutzend Männer existiert außer einer ungefähren Altersschätzung keine brauchbare Beschreibung. Einer soll u.a. eine schwarze Kappe getragen und einen Oberlippenflaum gehabt haben. Die Polizei bittet eventuelle Zeugen um Hinweise an das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz unter der Telefonnummer 059133 65 3333.

Kommentare