Fakten von

16-Jähriger stach in Sydney auf
Lehrerin und zwei Mitschüler ein

Teenager festgenommen - Opfer nicht in Lebensgefahr

In einer Schule in Sydney hat ein 16-Jähriger am Donnerstag auf zwei Mitschüler und eine Lehrerin eingestochen. Die Polizei nahm den Teenager direkt nach dem Vorfall in der Nähe des Tatorts fest. Einen terroristischen Hintergrund schlossen die Ermittler aus.

Die Opfer - ein 16-jähriger Bub, ein 15-jähriges Mädchen und eine 48-jährige Lehrerin - wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Sie befanden sich nicht in Lebensgefahr. "Ich habe niemanden umgebracht", sagte der Angreifer laut einem Bericht der Zeitung "Sydney Morning Herald", als die Polizei ihn in Handschellen abführte.

Polizeisprecher Peter Lennon sagte, am Tatort seien drei Messer gefunden worden. Das Motiv sei unklar. Aber es gebe "keinen Zusammenhang zum Terrorismus". Der Festgenommene sei bisher weder der Schulleitung, noch der Polizei aufgefallen.

Kommentare