16-Jähriger attackierte
Polizisten in Wien mit Pfefferspray

Nachdem er Fahrzeug aufgebrochen hatte

von

Die Polizisten wurden auf den offenbar flüchtenden jungen Mann in der Geblergasse aufmerksam sowie den Besitzer des Mobiltelefons, der ihn verfolgte. Diesen hatte der Bursche zuvor mit Pfefferspray attackiert. Als die Polizisten den 16-jährigen Algerier anhalten wollten, zückte er auch gegenüber den Beamten seinen Pfefferspray und versetzte einem Polizisten mehrere Tritte in den Oberkörperbereich. Der Beamte erlitt dadurch eine Rippenfraktur und Prellungen an den Beinen. Er und der Besitzer des gestohlenen Handys wurden von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Der bereits vorbestrafte 16-Jährige wurde festgenommen und befindet sich in Haft. Das Diebesgut sowie Einbruchswerkzeug - ein Störsender und eine Schere - wurden bei ihm sichergestellt.

Kommentare