11.000 Schüler schwänzten Schule: Nach Facebook Aufruf blieben Kinder zu Hause

Argentinische Jugendliche folgten der Aufforderung Rund 2.000 versammelten sich in Hauptstadt Mendoza

11.000 Schüler schwänzten Schule: Nach Facebook Aufruf blieben Kinder zu Hause

Rund 11.000 argentinische Jugendliche haben nach einem Aufruf in dem Internet-Netzwerk Facebook die Schule geschwänzt. 2.000 von ihnen versammelten sich nach Polizeiangaben auf einem Platz der Stadt Mendoza, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.

"Komm mit Deiner Klasse, mit Deiner ganzen Schule, mit Deinen Freunden. Informiere andere Freunde von anderen Schulen, lade Deine Facebook-Freunde zu dem Ereignis ein", hieß es in dem Facebook-Aufruf, den mehrere Schüler aus Mendoza gestartet hatten. Die 1,8-Millionen-Einwohnerstadt rund tausend Kilometer westlich von Buenos Aires hat nach Behördenangaben 125.000 Schüler im Alter von 13 bis 17 Jahren.

(apa/red)