Gesundheit von

10 Tipps, wie Sie
Stress einfach loswerden

Mit dem Beginn der Urlaubssaison kehrt nur bedingt eine erhoffte Stressreduktion am Arbeitsplatz ein. Viele Österreicher fühlen sich sogar stärkerem Druck ausgesetzt, weil oft auch Arbeit von abwesenden Kollegen übernommen werden muss. Mit diesen 10 einfachen Tricks lässt sich Stress aber wieder abbauen.

1. Musik hören

Musik ist erwiesenermaßen nicht nur bei Meditation oder Yoga ein starkes Instrument, um unsere Stimmungslage zu beeinflussen. Ruhige Musik und entspannende Klänge können durchaus dazu beitragen, den angestauten Stress zu reduzieren.

2. Progressive Muskelentspannung

Autogenes Training oder Yoga können dabei helfen, den alltäglichen Stress zu minimieren und neue Energie zu tanken. Vor allem bei regelmäßiger Ausübung kann man einseitiger Lebensweise und Stressspitzen nachhaltig vorbeugen.

© iStockPhoto.com

3. Spaziergänge

Frische Luft, Bewegung und visuelle Ablenkung in einem Paket: Ein kurzer Spaziergang im Freien kann oft wahre Wunder bewirken, um Stress abzubauen. Und erfordert ein Minimum an Aufwand.

Auch interessant: "Wer keinen Stress hat, ist in der Regel tot"

4. Probleme ansprechen

Mit Freunden und Familie Spaß zu haben, aber auch Probleme und Stress konkret anzusprechen und zu verarbeiten ist oft die beste Strategie um den Kopf wieder frei zu kriegen und nach vorne zu schauen.

5. Wellness

Stress macht sich oft auch körperlich mit verspannten Muskelregionen und Kopfschmerzen bemerkbar. In diesen Fällen kann schon ein heißes Bad oder eine heiße Dusche die Muskeln auflockern und zur entspannung beitragen. Noch besser ist es, sich ein Wellness-Programm mit Sauna, Dampfbad und/oder anschließender Massage zu gönnen.

© iStockPhoto.com

6. Körperliche Betätigung

Sportmuffel werden es nicht gerne lesen, aber auch Sport zählt zu den besten Methoden um Stress nachhaltig zu minimieren. Egal, ob Joggen, Radfahren, Ballsport oder Schwimmen: Während die Stresshormone beim Liegen auf der Couch weiterhin im Körper zirkulieren, werden erst durch Bewegung Hormone produziert, die der Belastung entgegenwirken.

7. Zeit für gutes Essen

In stressigen Zeiten neigt man dazu, nicht auf eine gesunde Ernährung zu achten und - noch schlimmer - das Essen auch im Rekordtempo hinunterzuwürgen. Seine Mahlzeiten zu genießen und als kleine Auszeit wahrzunehmen, kann auch wieder zu innerer Ruhe beitragen.

© iStockPhoto.com

8. Genügend Schlaf

Im Schlaf regeneriert sich unser Körper, daher ist es gerade in anspruchsvollen Zeiten wichtig, ausreichend schlaf zu bekommen. Nachhaltig lange Schlafzeiten begünstigen erwiesenermaßen sogar eine reduzierte Stressanfälligkeit.

Schon gewusst? So vermeiden Sie die größten Stressfallen!

9. Regelmäßige Pausen

Selbst an fordernden Tagen sollte man nicht darauf verzichten, kleine Pausen einzulegen. Die kleinen Auszeiten können Körper und Geist entspannen, wodurch sich Konzentration und Gedächtnisleistung wieder verbessern.

© iStockPhoto.com

10. Say cheeeese!

So schwer es einem in manchen Situationen auch fallen mag: Lachen ist die beste Medizin, das rät schon der Volksmund. Beim Lachen werden tatsächlich auch Muskeln entspannt und Hormone ausgeschüttet, die Stress reduzieren und glücklich machen.

Weiterführende Links:*

Autogenes Training - Nachhaltige Entspannung und gesunder Schlaf

Stressmanagement: Stress bewältigen und Burnout vorbeugen leicht gemacht

Der große Ruhe-Nerv. 7 Sofort-Hilfen gegen Stress und Burnout

Affiliatelinks/Werbelinks: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.