Romy Schneider
© Charles Biasini/Sygma/Corbis

Alle Infos zu Romy Schneider

Romy Schneider wurde am 23. September 1938 als Rosemarie Magdalena Albach in Wien geboren. Genau wie ihre Mutter Magda Schneider startete auch Romy eine Karriere als Schauspielerin. Ihren Ruhm hat sie vor allem den "Sissi"-Filmen zu verdanken, von denen sie sich später jedoch distanzierte. Am 29. Mai 1982 starb Romy Schneider in Paris an "gebrochenem Herzen".

Mehr zum Thema

75. Geburtstag

Romys größte Filme

Sie war "Sissi", aber nicht nur: Hier ein Überblick über Schneiders größte Filme.

Romy-Filme

Filmlegenden

Mythos Romy Schneider

Am 23. September wäre die Schauspielerin 75 Jahre alt geworden - Ihr Leben in Bildern

Filmlegenden - Mythos Romy Schneider

Porträt

So war Romy Schneider

Die Unverstandene: Eine ätherisch-laszive Schauspielerin zwischen zwei Welten

Für die Deutschen war sie eine Deutsche, für die Franzosen eine Französin und für die Österreicher eine Österreicherin: Romy Schneider gehörte allen und doch niemandem. Eine der charismatischsten Filmschauspielerinnen des vergangenen Jahrhunderts hätte am 23. September ihren 75. Geburtstag gefeiert - wäre die Unverstandene nicht am 29. Mai 1982 mit nur 43 Jahren in Paris an Herzversagen gestorben. Als süßlich-liebreizende "Sissi" hatte Romy schon im Teenageralter Weltruhm erlangt - ein Bild, von dem sie sich zeitlebens zu emanzipieren versuchte. In Frankreich gelang ihr später der Wandel zur Charakterdarstellerin, doch zugleich blieb das private Leben der rätselhaft ätherisch-lasziven Schneider von Schicksalsschlägen gekennzeichnet.
2

Porträt - So war Romy Schneider

Seite 1 von 1