Plakat aus der EU-Beitrittskampagne. © Bild: APA/DEMNER, MERLICEK & BERGMANN/UNBEKANNT

Am 1. Jänner 1995 trat Österreich gemeinsam mit Schweden und Finnland der Europäischen Union bei

Nach einer emotional geführten Kampagne entschieden sich die Österreicher in einer Volksabstimmung am 12. Juni 1994 mit großer Mehrheit für einen Beitritt zur Europäischen Union. 66,6 Prozent der gültigen Stimmen entfielen auf die Europa-Befürworter, die Beteiligung lag bei über 82 Prozent. Am 1. Jänner wurde der Beitritt dann formal vollzogen und Österreich erweiterte die Union gemeinsam mit Schweden und Finnland auf 15 Mitglieder. Auch mit Norwegen waren zuvor Beitrittsgespräche geführt worden, im Unterschied zu den skandinavischen Nachbarn und Österreich entschied sich die norwegische Bevölkerung aber knapp gegen einen Beitritt.

Seite 1 von 2