Zwei Tote bei einem Verkehrsunfall in der Oststeiermark: Auto kracht gegen 2 Bäume

Geschwindigkeit zu hoch: Von Fahrbahn abgekommen

Zwei Tote hat ein Verkehrsunfall Donnerstag früh in der Oststeiermark gefordert. Nach Angaben der Polizei dürfte der Lenker eines Pkw wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen. Der Wagen krachte gegen zwei Bäume. Für den Lenker und seinen Beifahrer, die beide nicht angegurtet waren, kam jede Hilfe zu spät.

Der Unfall passierte kurz vor 4.00 Uhr früh auf der L216 im Gemeindegebiet Maiersdorf in Fahrtrichtung St. Stefan im Rosental (Bezirk Feldbach). Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit kam der 19 Jahre alte Schlosser Martin H. mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Der Pkw geriet auf die linke Straßenseite und schoss über den Fahrbahnrand hinaus, wo er gegen zwei Bäume prallte.

Dabei wurde das Dach des Autos förmlich aufgeschlitzt. Der Lenker und der 20 Jahre alter Beifahrer erlitten schwerste Verletzungen, denen sie noch an der Unfallstelle erlagen. Die Toten mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack herausgeschnitten werden.
(apa)