Woman-Herausgeberin Uschi Fellner wechselt zur neuen Fellner-Tageszeitung

Erstmals in Österreich wird eine Frau Herausgeberin einer großen Tageszeitung Führungsteam der Fellner-Tageszeitung damit komplett

Woman-Herausgeberin Uschi Fellner wechselt zur neuen Fellner-Tageszeitung

Die Gründerin und Herausgeberin der größten österreichischen Frauenzeitschrift "Woman" Uschi Fellner wechselt zum neuen Fellner-Tageszeitungsprojekt. Uschi Fellner wird bei der neuen für Herbst 2006 geplanten Zeitung gemeinsam mit Werner Schima und Wolfgang Fellner das Herausgeber-Team bilden und als Chefredakteurin für alle Frauen-, Lifestyle-, Medien- und Unterhaltungsbereiche der neuen Tageszeitung zuständig sein.

Damit wird erstmals in Österreich eine Frau Herausgeberin einer großen Tageszeitung - "ein Signal", das laut Wolfgang Fellner zeigen soll, "welchen Stellenwert Frauen als Leser aber auch als Mitarbeiterinnen in unserem neuen Projekt haben werden."

Uschi Fellner hat in der österreichischen Medienlandschaft in den letzten Jahren eine Vielzahl an Erfolgen zu verbuchen. Sie begann ihre Karriere als Chefredakteurin des "Rennbahn-Express", war dann mit Ehemann Wolfgang Fellner und Werner Schima Mitbegründerin von "News", wo sie mit den Ressorts "Style" und "Woman" eine für Österreich völlig neue Form der modernen Magazinberichterstattung entwickelte.

2002 erfand und gründete sie dann das Frauenmagazin "Woman", das unter ihrer Chefredaktion vom Start weg nicht nur zur führenden Frauenzeitschrift des Landes sondern auch zum wirtschaftlich erfolgreichsten Magazin der News-Gruppe wurde.

Uschi Fellner zu ihrem Wechsel: "Die Entwicklung und Chefredaktion von Woman war eine wunderbare Zeit, die den Markt der Frauenmagazine in Österreich entscheidend verändert hat. Ich freue mich, mit Woman das mittlerweile erfolgreichste Produkt des News-Verlags aufgebaut zu haben und es in der Phase seines bisher größten Erfolgs auch zukunftssicher übergeben zu können. In meiner persönlichen Lebensplanung will ich nun nach meiner Tätigkeit als Chefredakteurin einer reinen Frauenzeitschrift in die Herausgeberfunktion bei einem großen Tagesmedium wechseln. Mein Ziel ist es, das Medium Tageszeitung in den nächsten Jahren in allen Bereichen für die große Zielgruppe der Frauen attraktiv zu machen. Ich glaube, der Zeitpunkt ist jetzt richtig, auch mit einem modernen Tagesmedium bei Frauen genau jenen Erfolg zu haben wie mir das zuletzt mit Woman am Magazinsektor geglückt ist."