Wirbel um die Brau AG: Anklageentwurf
soll laut Insidern bereits fertiggestellt sein

NEWS: Ministerium entscheidet über Insiderprozess

Am Dienstag Nachmittag wurde der Anklageentwurf der Staatsanwaltschaft Wien zur Insideraffäre Brau AG der Oberstaatsanwaltschaft und dem Justizministerium übermittelt. Laut Strafantrag (Staatsanwalt Georg Krakow) werden fünf Brau AG - Altaktionärsfamilien beschuldigt, sich durch verbotenes Insidertrading 2002/2003 beim Verkauf der BUAG und BBAG- Aktien an die holländische Heineken-Gruppe einen Vermögensvorteil von 5,182.866 Euro verschafft zu haben.

Angeklagt werden vorerst 14 Personen: die Familien Büche, Beurle, Kretz, Mirtl, Atzwanger und Mathes. Mit Bewilligung des Strafantrages durch Justizministerin Gastinger ist in den nächsten Tagen zu rechnen.

Noch mehr Infos finden Sie in der aktuellen Ausgabe von NEWS!