Wetterumschwung bei den Winterspielen: Schneefall könnte Terminchaos bewirken

Skigebiete in Sestriere und Bardonecchia betroffen PLUS: So wird das Wetter in den nächsten Tagen!

Ein Wetterumschwung deutet sich bei den Winterspielen in Turin an. In den Bergen um Sestriere herrschte Dienstagfrüh zwar noch strahlender Sonnenschein, aber in der Hauptstadt des Piemont trübten bereits Schleierwolken den Himmel. Von Mittwoch an soll es über allen Wettkampfstätten bewölkt werden. Für Donnerstag haben die Meteorologen in den Skigebieten um Sestriere und im Snowboard-Revier Bardonecchia leichten Schneefall vorhergesagt. Die Gefahr von Verschiebungen und Absagen steigt.

Nach Tagen mit stahlblauem Himmel durften sich die Olympia-Teilnehmer und Zuschauer in den Alpen an der Sonne wärmen. Dienstagfrüh lagen die Temperaturen um minus 5 Grad. In Turin war es minus 2 Grad kalt, die Tageshöchsttemperaturen waren mit 8 Grad angesagt.

(apa/red)