"Welt-Klub-Trainer des Jahres": Chelsea- Coach Mourinho gewinnt Wahl wie 2004

Knappe Entscheidung gegen Liverpool-Coach Benitez Chelsea plant Bau eines neuen & größeren Stadions

Der Portugiese Jose Mourinho hat seinen Titel als "Welt-Klub-Trainer des Jahres" erfolgreich "verteidigt". Der Coach von Englands Meister Chelsea setzte sich in der vom Internationalen Verband für Fußball-Geschichte und -Statistik (IFFHS) unter 81 Fachredaktionen und Experten durchgeführten Wahl mit dem knappsten Vorsprung der Geschichte (2 Punkte) gegenüber dem Spanier Rafael Benitez durch, der Liverpool zum Triumph in der Champions League geführt hatte.

IFFHS-Wahl "Welt-Klub-Trainer 2005":
1. Jose Mourinho POR Chelsea FC 151 Punkte
2. Rafael Benitez ESP Liverpool FC 149
3. Frank Rijkaard NED FC Barcelona 91
4. Guus Hiddink NED PSV Eindhoven 77
5. Favio Capello ITA Juventus Turin 44

Chelsea plant Bau eines neuen Stadions
Der englische Fußball-Meister Chelsea plant Medienberichten vom Freitag zufolge den Bau eines neuen Stadions mit 65.000 Sitzplätzen. Da die aktuelle Heimstätte an der Stamford Bridge (42.000 Plätze) nicht weiter ausgebaut werden kann, möchte Klub-Besitzer Roman Abramowitsch das zum Kauf stehende Ausstellungsgelände "Earls Court" und "Olympia" im Südwesten Londons erwerben.

Nach Informationen der BBC soll der russische Milliardär für das 15 Hektar große Gelände ein Angebot von rund 400 Millionen Pfund (582 Mio. Euro) abgegeben haben, um dort ein neues Stadion errichten zu können. Der Lokalrivale Arsenal übersiedelt im Sommer in das 60.000 Zuschauer fassende Emirates Stadium. (apa/red)