Wehrpflicht von

Berufsheer bevorzugt!

Die NEWS.AT User haben abgestimmt und sich für ein Berufsheer ausgesprochen

Wehrpflicht - Berufsheer bevorzugt! © Bild: APA/Fohringer

Die Debatte um das Ende der Wehrpflicht beschäftigt die Österreicher sehr. Insbesondere seit sich die Regierungsparteien auf eine Volksbefragung zur Zukunft des Bundesheers geeinigt haben. NEWS.AT hat die Einigung auf eine Volksbefragung vorweg genommen und die Leser befragt. Bei der Abstimmung war die Beteiligung sehr hoch und das Ergebnis fiel letztlich knapp aus.

Über die User von NEWS.AT kann sich Verteidigungsminister Norbert Darabos freuen. Denn der SPÖ-Verteidigungsminister spricht sich für ein Ende der Wehrpflicht aus, während die ÖVP an dieser festhalten will. Zumindest die Leser auf NEWS.AT folgten der Meinung des Verteidigungsministers mit knapper Mehrheit.

© Bild: Screenshot/NEWS.AT
Das Ergebnis der Umfrage in Prozent

2.883 Stimmen wurden für das Berufsheer abgegeben und 2.232 für die Beibehaltung der Wehrpflicht. Somit sind 56,4 Prozent der Leser froh, wenn der Dienst beim Bundesheer der Geschichte angehört, während sich 43,6 Prozent sorgen, wie die Aufgaben des Katastrophenschutzes, der Landesverteidigung und der Zivildiener in Zukunft bewältigt werden können.

Bis zur tatsächlichen Abstimmung wird es hingegen noch etwas dauern. Diese ist für Jänner 2013 geplant. Der Ausgang ist aktuell völlig offen, Anhänger des Berufsheeres dürfen sich aber vorerst über diesen kleinen Triumph freuen.

Kommentare

frechheit plötzlich ist die meinung der wähler gefragt?glaubt ihr ,dass ihr damit durchkommt?das volk ist dabei sich zu formieren.ihr verbrecher werdet euch noch wundern!habt ihr uns gefragt,wenn es um viel mehr ging?ihr nennt euch volksvertreter?ein hohn!!!

Geld statt für Volksbefragung für das BH verwenden! Besser wäre es, sich die 10 Mio Euro für die Volksbefragung zu sparen und für das Bundesheer zu verwenden (z.b. Katastrophenschutz-Ausrüstungen). Als zweite Maßnahme soll man den ungeeigneten Antisoldaten , aber Parteisoldaten und entbehrlichen Verteidigungsminister absetzen. Er erscheint wie ein Politruck der Sowjetarmee im 2. Weltkrieg, militärisch unbewandert aber zum Eintrichtern unnötiger politischer Parolen angestellt.

Ignaz-Kutschnberger

Bitte mehr Infos !! Pro Panzer braucht man mindestens 5 Mann... (Fahrer + 4 Mann Besatzung!!) ...also wieviele Räderfahrzeuge gibts in Österreich beim Heer, die auch noch in den nächsten 4 Jahren einsatzfähig sind und nicht eh schon vor sich hinrosten... und wieviel Personen arbeiten momentan fix beim Heer die noch unter 55 Jahre alt sind ??? (damit man mal die momentane Situation bissl einschätzen kann)

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Meine Damen - meine Herren... österr. Politiker/innen Ja, sag mal einer... JA oder NEIN...was soll denn das für ein Quatsch sein?? Wie groß soll ein mögliches Berufsheer sein, was rechnet man mit Kosten für dieses Heer (Gehälter + Zulagen??) ... was ist wenn ein Berufsheer kommt... muss man dann mit 18 zum Zivildienst oder darf man 8 Monate auf der Parkbank sitzen und rauchen, saufen und Fußballspielen ??... Von mir aus Berufsheer, ok... aber wieviel Mann, was soll es kosten (Gehalt!) und was wird mit den 18 jährigen Wehrfplichtigen die bisher entweder Bundesheer oder Zivildienst machen müssen... kommen die dann automatisch eh zu einer Art Zivildienst oder wie??... Oder gehen die dann gleich 6 oder 8 Monate in die Arbeitslose und prügeln sich im Park oder vor der Diskothek...??

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

... Also bitte, hätte das gern mal beantwortet, bevor ich da mit JA oder NEIN stimme... !!! Bitte um Klärung, weil entweder hab ich da irgendwas verschlafen oder es gibt dahingehend noch keine Überlegungen... weil muss mich schon fragen, was wenn Berufsheer, wie siehts dann aus mit obigen Sachverhalten... DANKE für Informationen !!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

... und bitte noch eine Antwort auf wieviel sind jetzt FIX angestellt beim Heer... und wieviel machen durchschnittlich jährlich den allgemeinen Wehrpflicht, damit ich da auch mal bissl nen Überblick hab und mir da das ein wenig Durchrechnen kann, von den Kosten und von der Effizienz und so... DANKE !!

Einfach unglaublich !!! Für die Formulierung:

* Sind Sie für ein Berufsheer
* Sind Sie für die Beibehaltung der Wehrpflicht

benötigen diese hochbezahlten Parteibonzen gleich mehrere Wochen!

So etwas können sich wirklich nur Politiker erlauben. - Und wir wählen diese Typen auch immer wieder.

dog-power melden

ein Zivildiener zerstört das Bundesheer!!! wenn ihm das Ergebnis der Volksbefragung nicht passt bin ich gespannt wie er sich verhält!?
Der Wille des Volkes muß gehört werden!

higgs70
higgs70 melden

Re: ein Zivildiener zerstört das Bundesheer!!! Also ehrlich gesagt,ich will das nicht entscheiden,weil ich es nicht kann und es nicht genügend Daten dazu gibt.Und ich will über eine komplexe staatpolitische Frage, über die ich nicht zur Gänze den Überblick habe, nicht befragt werden und aus dem Bauch heraus entscheiden.Dazu steht zuviel auf dem Spiel, nicht nur finanziell.

Und nur weil man seit 2 Jahren selber nicht weiß,wo es hingehn soll seit der Wiener Oberfiaker und Veltliner-Adept die Frage aufgeworfen hat und jetzt der Unbelesene aus dem Flachland aus wahltaktischen Gründen ebenfalls die Populismuskeule schwingt,schreitet man zur Selbstentmündigung und gibt das Häschen.

Nachdenken und Konzepte wären angesagt und nicht das Erzwingen von Entscheidungen.Ein Politiker kann Fachleute heranziehen,ich als Normalbürger kann das nicht.

befagung warum eine befragung und keine volksabstimmung?????will mann sich wieder eine hintertür offen lassen. das bundesheer in dieser form ist ja schon längst überholt es gibt viel zu viel kaiser.
die zum teil ja umsost sind

Das kann nicht stimmen Ich weiß von vielen Freunden und Bekannten
sie haben für Wehrpflicht und es stand schon 55,4 Wehrpflicht
und der Rest für DARABOSCH\'s Privatarmee und jetzt soll alles
verkehrt sein. Es wird geschummelt.

Seite 1 von 1