Was tun, wenn ein Huhn tot umfällt? Die häufigsten Fragen rund um die Vogelgrippe

Experten geben Tipps zum Umgang mit der Gefahr

Die bei Schwänen auch in Österreich aufgetauchte H5N1-Vogelgrippe beunruhigt machen Menschen - eigentlich aber unnötigerweise, weil eine Ansteckungsgefahr für Personen de facto nicht gegeben ist. Die österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) hat einen Fragenkatalog und samt von den Experten abgesicherten Antworten erstellt:

Was mache ich, wenn eines meiner Hühner tot umfällt?

Bei vermehrten unerklärbaren Todesfällen verständigen Sie sofort den zuständigen Amtstierarzt bzw. die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde.

Was mache ich, wenn ich einen toten Wasservogel finde?

Greifen Sie den toten Wasservogel nicht an. Melden Sie den Fund unverzüglich bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde bzw. dem zuständigen Amtstierarzt. Geben Sie bitte den genauen Fundort an. Beachten Sie bitte, dass ausschließlich totes Wassergeflügel - z. B. Enten, Gänse, Schwäne, Reiher, Kormorane - anzeigepflichtig sind.

Was mache ich, wenn ich einen anderen toten Vogel finde?

Wenn es kein toter Wasservogel ist, müssen Sie den Fund nicht melden. Sie können den toten Vogel selbst entsorgen. Greifen Sie den Vogel nicht mit bloßen Händen an. Nehmen Sie Einweghandschuhe oder einen Plastiksack. Stecken Sie den toten Vogel in einen Plastiksack, verschließen diesen fest und werfen ihn in die Mülltonne. Waschen Sie sich danach gründlich die Hände mit Seife oder einem Desinfektionsmittel.

Darf ich Vögel weiterhin füttern?

Ja. Nach gegenwärtigem Stand der Wissenschaft sind Singvögel und Tauben nicht als Überträger des Vogelgrippe-Virus bekannt.

Muss ich Handschuhe, Atemschutz, etc. tragen, wenn ich Vögel füttere?

Nein. Sie brauchen keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.

Kann ich rohes Geflügelfleisch angreifen?

Ja. Die Viren können prinzipiell zwar auch in das Muskelfleisch gelangen. Allerdings gelangt kein Fleisch von infiziertem Geflügel in die Nahrungskette. Durch ihre extreme Hitzeempfindlichkeit werden die Viren beim Kochen zuverlässig abgetötet. Aus allgemeinen Hygienegründen sollten Sie aber jedes Mal die Hände waschen, wenn Sie mit rohem Geflügelfleisch hantiert haben.

Kann ich rohe Eier angreifen?

Ja. Die Viren können prinzipiell zwar auch in Eier gelangen. Allerdings gelangen keine Eier von infiziertem Geflügel in die Nahrungskette. Durch ihre extreme Hitzeempfindlichkeit werden die Viren beim Kochen zuverlässig abgetötet.

Was mache ich, wenn meine Katze/mein Hund einen Vogel bringt/fängt/frisst?

Es besteht kein Grund zur Besorgnis. Nach gegenwärtigem Stand der Wissenschaft sind Singvögel und Tauben nicht als Überträger des Vogelgrippe-Virus bekannt.

Katzen können zwar unter Laborbedingungen mit hohen Virusmengen infiziert werden, eine Übertragung auf den Menschen ist aber auch dann nicht möglich.

Was mache ich, wenn ich Vogelkot auf meiner Terrasse/in meinem Garten/auf meinem Balkon finde?

Sie können den Kot feucht wegputzen oder wegwaschen und dann die Hände mit Seife waschen. Die Bildung von massivem Staub oder Aerosolen sollte vermieden werden - das heißt, sie sollten keinen Hochdruckreiniger verwenden. (apa)