Christentum von

War Jesus verheiratet?

In einem alten koptischen Text fand sich ein Hinweis auf eine Ehefrau Christi

War Jesus verheiratet? Einige frühe Christen gingen nach Angaben einer US-Expertin davon aus. Die Wissenschaftlerin Karen King von der Harvard Divinity School berichtete bei einem Kongress für koptische Studien in Rom von der Auswertung eines offenbar alten koptischen Textes, in dem es einen Hinweis auf eine Ehefrau Christi gab, wie die Universitätszeitung "Harvard Gazette" berichtete. Der auf einem Stück Papyrus geschriebene Text in der Sprache der koptischen Christen in Ägypten lautet: "Jesus sagte zu ihnen: Meine Frau."

"Die christliche Tradition hat lange Zeit die These aufrecht erhalten, dass Jesus nicht verheiratet war, obwohl es dafür keine verlässlichen historischen Beweise gibt", sagte King dem Bericht zufolge. "Dieser neue Satz beweist nicht, dass Jesus verheiratet war, aber er zeigt uns, dass dieses Thema inmitten einer hitzigen Debatte um Sexualität und Heirat aufkam."

Die Christen hätten seit jeher darüber gestritten, ob es besser sei zu heiraten oder nicht, wurde King zitiert. Aber erst mehr als ein Jahrhundert nach Jesus' Tod sei auf dessen Familienstand verwiesen worden. Das Christentum habe stets nur die Stimmen weitergetragen, die meinten, Jesus sei niemals verheiratet gewesen. Dieser Text zeige nun, "dass einige Christen anders dachten".

Echtheitsbeweis fehlt noch

Das 3,8 mal 7,6 Zentimeter große, gelblich-braune Papyrus-Schriftstück sei nach Auffassung mehrerer Experten echt, sagte die Harvard-Wissenschaftlerin. Für eine abschließende Beurteilung seien allerdings noch weitere Untersuchungen nötig, vor allem von der Zusammensetzung der Tinte.

Kommentare

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Dachter er war mit einem MANN zusammen...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

...und angeblich hat er die 3. Klasse Volksschule 2x wiederholt !! ...Aber ansonsten Lob an news.at für den tollen Bericht...und ich bete jeden Tag 5x zu Jesus, dass er bald unsere korrupten österr. Politiker, welche unser österr. Volk für blöd verkaufen, in sein Reich holen möge!!

Freudenberg melden

Der Jüngling neben ihm beim letzten Abendmahl war eigentlich seine Frau Miriam aus Magdallah.Leonardo da Vinci hat es bei diesem Bild ja klar angedeutet.

Schwul war Jesus sicher nicht,denn das war damals im Judentum verpönt.

Kann @rosebud nur zu stimmen....er hat zum mind. mit ihr zusammen gelebt....

rosebud12 melden

Ich dachte, dass sei schon längst nachgewiesen, das Jesus verheiratet war???
Habe dazu schon vor mehr als zwei Jahren eine Doku gesehen, in der gesagt wurde, Jesus war mit Maria Magdalena verheiratet und sie hätten auch gemeinsame Kinder gehabt.

willswissen melden

So lautet auch mein Wissensstand - das ist nix Neues mehr. Man müßte auch hier einmal anfangen umzudenken und die neuen Erkenntnisse endlich akzeptieren !

Freudenberg melden

Geht ja nicht,denn dann wäre die Katholische Kirche in ihren Grundfesten erschüttert.

Ihr Zölibat ist Dogma.

Seite 1 von 1